Startseite » Blog » Lichttherapie gegen Akne

Lichttherapie gegen Akne

Lichtherapie bei Akne ist ein umstrittenes Thema. Trotzdem möchte ich mich heute dieses Themas annehmen. Dabei möchte ich die UV-Strahlung einmal außen vor lassen und auf die Akne-Lichttherapie mit rotem und blauem Licht eingehen.



Frau therapiert ihre Gesichtshaut mit blauem Licht.Inspiriert zu diesem Thema wurde ich neulich durch einen Blog-Artikel, der über einen „neuartigen“ Anti-Akne-Stift der Firma Beurer berichtet (FCE75 PUREO SKIN CLEAR). Dabei handelt es sich um ein stiftartiges Gerät mit Blaulicht, das die Haut beruhigen und entzündungshemmend wirken soll. Die Behandlungszeit beträgt laut Hersteller am Tag nur 2,5 Minuten. Was daran jetzt neu sein soll, weiß ich zwar nicht (vielleicht die kurze Behandlungszeit oder die Form des Lichtgerätes!?), aber das Thema Rot- und Blaulicht bei Akne ist, denke ich, ein interessantes Thema und einen eigenen Artikel wert.

An alle Leidensgenossen: Hier mein Weg zum aknefreien Leben.

Warum sollte rotes und blaues Licht bei Akne helfen?

Bei der heutigen Akne-Lichttherapie wird meistens rotes und blaues Licht verwendet.

Das blaue Licht mit einer Wellenlänge von 420 – 480 nm soll vorallem dazu dienen, das meist für Eiterpickel verantworliche Bakterium Propionibacterium acnes zu zerstören. Dieses synthetisiert nämlich das Porphyrin Coproporphyrin III, welches besonders bei Bestrahlung mit kurzwelligem blauen Licht um 420 nm freie Radikale bildet. Diese zerstören dann wiederum die Bakterien.

Rotes Licht mit einer Wellenlänge von 630 – 790 nm wird aufgrund seiner antientzündlichen Wirkung oft bei der Lichttherapie ergänzend zum blauen Licht benutzt und fördert die Durchblutung der Haut und regt somit den Wundheilungsprozess an.

Studie zur Akne-Lichttherapie

Das British Journal of Dermatology veröffentlichte schon im Jahr 2000 eine Studie zur Wirkung von rotem und blauem Licht gegen Akne. Dabei wurden 107 Patienten mit leichter bis mittelschwerer Acne vulgaris in 4 Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe wurde mit blauem Licht behandelt, eine mit gemischt blauem und rotem Licht, eine mit kaltem weißen Licht und die letzte Gruppe mit 5 % Benzoylperoxid-Creme. Die Patienten wurden über 12 Wochen täglich 15 Minuten mit dem Licht bestrahlt.

Ergebnis der Studie war, dass die Mischung aus rotem und blauem Licht die besten Erfolge erbrachte. Bei dieser Gruppe trat eine durchschnittliche Verbesserung von 76 % der entzündlichen Akne-Läsionen ein. Auch bzgl. Mitessern gab es in dieser Gruppe die größte durchschnittliche Verbesserung (58 %). Am wenigsten (positive) Auswirkungen hatte das kalte weiße Licht.

Wer sich die Studie einmal genauer anschauen möchte, der möge dem obigen Link folgen.

Empfehlenswerte Lichttherapie-Geräte gegen Akne

Für die großflächige Anwendung eignen sich zum Beispiel die folgenden zwei Geräte von Davita. Sie sind im Gegensatz zu kleineren Lichttherapie-Geräten teurer, aber mit ihnen kann das ganze Gesicht oder auch der komplette Schulterbereich behandelt werden.

Für die lokale oder auch mobile Anwendung gibt es kleinere Geräte:

Fazit

Da ich auch schon viel Negatives zur Lichttherapie bei Akne gehört habe, scheint es nicht jedem Betroffenen zu helfen. Zu beachten ist bei der oben genannten Studie allerdings auch, dass die Patienten alle unter Acne vulgaris litten. Nichtsdestotrotz scheint eine Mischung aus rotem und blauem Licht die besten Erfolge bei der Lichttherapie gegen leichte bis mittelschwere Akne zu erzielen. Ein Pluspunkt gegenüber der Behandlung mit UV-Licht sind die ausbleibenden Nebenwirkungen, die bei UV-Licht-Behandlungen auftreten (können).

Wie auch DU deine Pickel in 7 Tagen loswerden kannst!

Ja, ich weiß, das klingt sehr reißerisch! Und auch ich habe dem nicht geglaubt! Das klingt schon wirklich viel zu schön um wahr zu sein. Als ich das erste mal auf diesen Ratgeber stieß, war ich auch so skeptisch!

Es ist eine komplette Anleitung mit genauen Schritten und Tipps, die man einfach nur umsetzen muss! Schon wird man seine Pickel dauerhaft los. Naja, so habe ich die Anleitung ausprobiert und war wirklich überwältigt von dem Ergebnis!

Wäre ich früher auf die Anleitung gestoßen, hätte ich mir viel Geld für Cremes und jeglichen anderen Mist gespart. Genau das ist das krasse: Man spart sich damit so viel Geld und wird die Pickel auch wirklich los!

Wenn sich das nicht lohnt, dann weiß ich auch nicht mehr. Du musst natürlich selbst entscheiden, ob du neue Sachen ausprobieren willst, aber interessant ist das auf alle Fälle! Hier ein paar Infos:

Mehr Informationen
Viel Spaß damit,
Sergej

Teile mit deinen Freunden...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Ich habe auch schon gelesen, dass Lichttherapie gegen Akne nicht wirklich hilft. Aber sicher gibt es verschiedene Studien zu dem Thema, und ganz sicher kommen die zu keinem einheitlichen Ergebnis. Oft sind es kleine Details in der Versuchsanordnung oder statistischen Auswertung, die alles über den Haufen schmeißen. Und dann kommt es leider noch darauf an, wer die Studie finanziert. Zumindest ist das in anderen Bereichen so.
    Wirklich wichtig ist einfach nur, dass man von der Wirkung überzeugt ist. Das ist das Prinzip der Autosuggestion. Und das wirkt.

Hinterlasse einen Kommentar

Browser-Marktanteile

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen