Startseite » Blog » Pickel am Po

Pickel am Po

pickel-am-po
Vor einer längeren Zeit musste ich bemerken, dass ich selbst das Problem mit Pickeln am Körper habe. Jedoch ist mein Problem ein wenig heikel, da man nicht gerne über das Problem mit anderen Leuten sprechen möchte. Das Thema betrifft mich schon seit längerer Zeit, das ich jetzt jedoch mit einigen Mittelchen abschließen konnte. Es handelt sich um Pickel, die ich am Po hatte und natürlich ist bei Betroffenen nicht direkt bekannt, wie man eigentlich diese Hautirritation lösen kann. Jedoch habe ich mich beim Hautarzt erkundigen können, um auch Dir helfen zu können. Schließlich möchte erreicht werden, dass die Haut am ganzen Körper glatt und vorteilhaft weich ist, damit gesichert wird, dass man sich in der aktuellen Sommersaison auch gerne am Strand zeigt.
Hier habe ich dir meinen Weg beschrieben, wie ich alle meine Pickel losgeworden bin.

Das Problem mit Pickeln am Po

Hauterkrankungen wie Akne im Gesicht musste ich mir in meiner Jugend durchaus gefallen lassen. Jedoch hat sich dieses Problem mit den Jahren gelegt. Nun hatte ich jedoch immer wieder Pickel am Po, die mich sehr störten und auch ab und zu schmerzten. Aus diesem Grund musste ich mich zum Hautarzt begeben, der mir einige Hinweise geben konnte. Die Pickel am Po können sich sehr leicht an dieser Stelle bilden, da die Haut den ganzen Tag an der Hose hin- und herbewegt wird. Das kann dazu führen, dass sich größere Hautstellen entzünden. Das kann Dich natürlich auch beim Sitzen stören. Die Haut scheuert auf und bei fast jeder Bewegung kann diese Hautirritation schmerzen. Pickel am Po sind dementsprechend noch schmerzhafter als im Gesicht, da den ganzen Tag mit einer Hose herumgelaufen werden muss und die Pickel weiter irritiert werden. Ab und zu einen Pickel am Po zu haben, ist durchaus normal. Jedoch solltest Du Dir Gedanken bereiten, wenn die Pickel häufiger auftreten und zu eitern beginnen. Offene Hautstellen können sich schnell entzünden.

Die Ursachen

Wie auch ich mich informieren musste, besteht die Haut aus vielen Tagdrüsen. Diese sind dafür verantwortlich, dass der Tag, der in der Haut vorhanden ist, abtransportiert wird. Die Poren können jedoch auch durch Verhornungen verstopft sein, sodass der normale Hautmechanismus nicht mehr richtig funktioniert. Die Haut stößt somit in regelmäßigen Abständen tote Hautschuppen ab, die nicht mehr richtig funktionieren. Diese Schuppen fallen nicht immer von alleine ab. Sie können sich auf der Haut ablagern und somit können sie die Poren verschließen, die eigentlich für den Abtransport des Talgs gedacht sind. Die Haut verdickt sich und diese Verdickungen können zu Entzündungen führen, die dann zur Bildung des Eiters beitragen. Der Eiterpickel, den das bloße Auge durchaus wahrnehmen kann, ist häufig ein Alarmzeichen, das sich jedoch schon im Endstadium befindet. In der Pore befindet sich nämlich noch mehr Eiter, der freigesetzt werden muss. Allerdings sind es nicht nur die Hautschuppen, die auf Deiner Haut zu einer Verschließung führen können. Es kann auch die falsche Ernährung ein wichtiger Faktor sein sowie mangelnde Hygiene. Zu viele fettige Snacks wie Pommes und Curry-Wurst von der Imbissbude können der Haut sehr zusetzen. Keine Vitamine und zu viel fett können Pickel hervorrufen. Aber auch viele leere Kohlenhydrate, die in Weißbrot und Kuchen vorhanden sind, können die Pickelbildung hervorrufen.

Was kann man dagegen tun?

Die beste Möglichkeit, damit Du die Pickel am Po verhindern kannst, ist eine gesunde Ernährung zu planen. Diese ist nicht nur sinnvoll für die Haut, sondern auch für den gesamten Körper. Darüber hinaus solltest Du auf hochwertige Unterwäsche achten, die keine Hautreizung mit sich bringt. Gute Baumwolle, die bei 100 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden kann, ist der beste Weg zu einer gründlichen Reinigung, wie ich selbst auch schon ausprobiert habe. Zusätzlich solltest Du die Haut am Po mit Reinigungsmitteln reinigen, wie auch das Gesicht, den Hals und das Dekolleté. Der gesamte Körper fühlt sich dann frisch und sauber. Vielleicht kannst Du sogar ein spezielles Waschmittel benutzen, das der Haut nicht zusetzt. Viele Personen haben nämlich Hautreizungen aufgrund eines bestimmten Waschmittels, das die Haut nicht vertragen kann.

Methoden zur Bekämpfung

Wenn dennoch Pickel am Po auftreten, solltest Du am besten nicht zu lange warten, um unterschiedliche Wege einzuleiten, um die Pickel zu bekämpfen. Grundsätzlich ist es wichtig, dass bei einer starken Pickelausbreitung der Hautarzt aufgesucht wird. Dieser kann in der Regel mit Tabletten und Salben versuchen, die Hautirritationen zu beheben. Auf der anderen Seite kann aber auch mit dem einen oder anderen Hausmittel Abhilfe geschaffen werden. Das wahrscheinlich beste und schnellste Mittel, das ich gegen Pickel am Po ausprobiert habe, ist Zahnpasta. Diese enthält einen fettlösenden Wirkstoff, der zusätzlich Pickel austrocknen lässt. Aber auch Aloe Vera hilft gegen die Unreinheiten. Aloe Vera hilft ebenso wie Teebaumöl und ist rein pflanzlich. Die Haut sollte regelmäßig am Po mit dem Pflanzenmittel gereinigt werden. Am besten nimmst Du hierfür ein Wattepad. Abschließend muss ich Dir noch das Geheimrezept von Honig ans Herz legen. Dieses hat eine antibakterielle Wirkung und ermöglicht langsam ein Verschwinden der lästigen Pickel am Po, was auf Dauer sehr sinnvoll ist.

Wie auch DU deine Pickel in 7 Tagen loswerden kannst!

Ja, ich weiß, das klingt sehr reißerisch! Und auch ich habe dem nicht geglaubt! Das klingt schon wirklich viel zu schön um wahr zu sein. Als ich das erste mal auf diesen Ratgeber stieß, war ich auch so skeptisch!

Es ist eine komplette Anleitung mit genauen Schritten und Tipps, die man einfach nur umsetzen muss! Schon wird man seine Pickel dauerhaft los. Naja, so habe ich die Anleitung ausprobiert und war wirklich überwältigt von dem Ergebnis!

Wäre ich früher auf die Anleitung gestoßen, hätte ich mir viel Geld für Cremes und jeglichen anderen Mist gespart. Genau das ist das krasse: Man spart sich damit so viel Geld und wird die Pickel auch wirklich los!

Wenn sich das nicht lohnt, dann weiß ich auch nicht mehr. Du musst natürlich selbst entscheiden, ob du neue Sachen ausprobieren willst, aber interessant ist das auf alle Fälle! Hier ein paar Infos:

Mehr Informationen
Viel Spaß damit,
Sergej

Teile mit deinen Freunden...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Browser-Marktanteile