Startseite » Blog » Pickel im Intimbereich

Pickel im Intimbereich

Pickel im IntimbereichViele jungen Leute haben keinen leichten Weg, wenn sie sich in Richtung Pubertät bewegen. Sie haben nicht nur mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen, sondern auch mit Hormonen, die eine deutliche Beeinflussung auf die Haut haben. Ich kann von diesem grundsätzlich ein Lied singen. Immerhin musste ich mich in meiner Jugend mit vielen Pickeln rumschlagen, die unter anderem eine deutliche Spur hinterlassen haben.



Die Pickel habe ich nicht nur im Gesicht gehabt, sondern auch im Intimbereich. Das hat es mir nicht leicht gemacht, mich auf meine erste Freundin einzustellen, die natürlich auch gerne intimer mit mir werden wollte. Ich habe die Pickel im Intimbereich jedoch nicht sehr lange akzeptieren können, da diese zusätzlich geschmerzt haben. Der Weg zum Arzt und ein Trick, den ich hier beschreibe, haben mir letztendlich dabei geholfen, die Pickel zu entfernen. Ich hoffe, dass ich auch Dir mit meinem persönlichen Artikel helfen kann, Pickel im Intimbereich zu behandeln.

Pickel tun weh

Ich konnte mir vorstellen, dass ich mich, wie meine Freunde und Freundinnen, auf Pickel im Gesicht einstellen muss. Jedoch hatte ich weniger im Gesicht die Schwierigkeiten, sondern mehr im Intimbereich. Grundsätzlich muss ich dazu sagen, dass die Entfernung der Schamhaare eine zusätzliche Belastung der Haut ist, die Pickel hervorrufen kann. Die Reinigung fällt ebenso schwer, da tagtäglich Stoff auf dem betroffenen Bereich liegt, die zusätzlich die Hautreizungen verschlimmern kann. Besonders im Sommer, wenn enge Hosen getragen werden, muss ein schneller Ausweg genutzt werden, um die Pickel schnellstmöglich zu entfernen. Ab und zu einen Pickel im Intimbereich zu haben, stellt keine Schwierigkeit dar, jedoch steigt das Unwohlsein, wenn sich die Pickel im Laufe der Zeit vermehren.

Die Ursachen für Pickel

Es ist bekannt, dass die Haut für die Produktion von Talg verantwortlich ist. Die Haut besteht aus vielen unterschiedlichen Talgdrüsen, die dafür sorgen, dass der Talg abtransportiert wird. Die Poren, die geöffnet sein sollten, um den Talg abzusondern, können jedoch verstopft sein und somit den Abtransport verhindern. Das hat zur Folge, dass Pickel entstehen. Immerhin muss die Haut in der Lage sein, um tote Hautschuppen abzusondern, die nicht mehr richtig in Takt sind. Fallen die Schuppen nicht von alleine ab, kann das schnell eine Verstopfung mit sich bringen. Pickel bilden sich infolgedessen und könne dafür sorgen, dass die Haut sich um die Pickel je nach Schwierigkeitsgrad entzündet. Das ist nicht nur schmerzhaft, sondern zur gleichen Zeit unangenehm. Wenn sich Pickel zusätzlich verschlimmern und nicht richtig behandelt werden, kann es vorkommen, dass sie sich weiter entzünden und direkt vom Arzt behandelt werden müssen.

Besonders die Rasur kann in den ersten Jahren bei jungen Leuten zu Problemen führen. Die Haut im Intimbereich ist nämlich, wie nicht erst angenommen, leicht zu behandeln. Werden die ersten Rasurversuche durchgeführt, kann es schnell zu Komplikationen kommen. Das Nachwachsen der Haare im Intimbereich verläuft häufig schmerzhaft. Die Haare wachsen oft stoppelig nach und finden den Weg durch die Haut nicht richtig. Die Haare können in die Haut einwachsen und ebenso zu Pickeln führen. Das Ausdrücken mit den Fingern ist auf jeden Fall zu vermeiden. Nicht nur die Rasur kann im Intimbereich zu Pickel führen. Auch ungesunde Ernährungspläne, die von Fett geprägt sind, können Pickel verursachen. Mangelnde Hygiene und unregelmäßiger Schlaf mit viel Alkohol können zusätzlich zu Pickel und unreiner Haut führen. Auf der anderen Seite ist es auch das Waschmittel, was besonders im Intimbereich zu Irritationen der Haut führen kann. Verträgt die Haut das Waschmittel nicht, mit dem die getragene Unterwäsche gereinigt wird, reagiert die Haut mit Pickeln.

Die Behandlung

Ich bin natürlich aufgrund der Pickel im Intimbereich nicht direkt zum Arzt gelaufen. Ich habe versucht mir zu Beginn Hilfe im Internet zu suchen. Zuerst ist es wichtig, dass die Pickel nicht ausgedrückt werden. Das führt häufig dazu, dass die Pickel sich weiter entzünden und die gerötete Haut nicht leicht verheilen kann. Die roten Hautstellen sind nämlich nach dem Ausdrücken offen und in die Haut können sehr leicht Bakterien eindringen.
Du solltest darauf achten, dass Du die empfindlichen Stellen im Intimbereich entsprechend säuberst. Reinigungsmittel für den Intimbereich gibt es im Handel. Außerdem sollte mit einem Hautreinigungsmittel versucht werden, die Haut täglich mehrmals von Schmutz zu befreien. Teebaumöl und auch Aloe Vera können auf die Haut mit einem Wattepad getupft werden, um zu Beginn für eine Linderung zu sorgen. Bei häufiger Pickelerscheinung können aber auch besondere Salben vom Hautarzt weiterhelfen, um die Haut von den Irritationen zu befreien.
So wirst du die Pickel los und kannst deinen Intimbereich ohne Schämen vorzeigen!

Wie auch DU deine Pickel in 7 Tagen loswerden kannst!

Ja, ich weiß, das klingt sehr reißerisch! Und auch ich habe dem nicht geglaubt! Das klingt schon wirklich viel zu schön um wahr zu sein. Als ich das erste mal auf diesen Ratgeber stieß, war ich auch so skeptisch!

Es ist eine komplette Anleitung mit genauen Schritten und Tipps, die man einfach nur umsetzen muss! Schon wird man seine Pickel dauerhaft los. Naja, so habe ich die Anleitung ausprobiert und war wirklich überwältigt von dem Ergebnis!

Wäre ich früher auf die Anleitung gestoßen, hätte ich mir viel Geld für Cremes und jeglichen anderen Mist gespart. Genau das ist das krasse: Man spart sich damit so viel Geld und wird die Pickel auch wirklich los!

Wenn sich das nicht lohnt, dann weiß ich auch nicht mehr. Du musst natürlich selbst entscheiden, ob du neue Sachen ausprobieren willst, aber interessant ist das auf alle Fälle! Hier ein paar Infos:

Mehr Informationen
Viel Spaß damit,
Sergej

Teile mit deinen Freunden...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Browser-Marktanteile

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen