Startseite » Blog » Arganöl gegen Pickel

Arganöl gegen Pickel

Arganöl gegen PickelDu hast Pickel und möchtest sie gerne mit natürlichen Mitteln loswerden? Dann ist Arganöl ein Mittel, das Du sinnvoll gegen Pickel einsetzen kannst. Arganöl ist ein Naturprodukt und kann die Heilung Deiner Pickel unterstützen. Dabei soll das Öl im Allgemeinen gut für die Haut sein und wird auch als das „marokkanische Gold“ bezeichnet. Arganöl ist ausschließlich marokkanischen Ursprungs.

Das marokkanische Gold

Arganöl ist ein Naturprodukt, das aus den Nüssen des Arganbaums hergestellt wird, sie sind ausschließlich im Südwesten von Marokko zu finden. Das Anbaugebiet ist allerdings begrenzt, die seltenen Arganbäume stehen daher unter Naturschutz. Die Herstellung ist sehr zeitintensiv und aufwendig, sie wird von Frauen erledigt, die durch Handpressung die Öle herstellen. Preislich ist es gegenüber herkömmlichen Ölen teuer, das zum einen daran liegt, dass es nur in Marokko hergestellt werden kann und zum anderen daran, dass die Ernte des Arganbaums begrenzt ist. Ein weiterer Faktor des Preises ist der zeitintensive Herstellungsprozess.

Das Arganöl hat aber seine unschlagbaren Vorteile, Arganöl gegen Pickel einzusetzen, ist beispielsweise einer davon. Das Öl hat einen hohen Anteil an Antioxidantien, Vitamin E und einen sehr hohen Anteil von 80% an ungesättigten Fettsäuren. Ungesättigte Fettsäuren sind ein wichtiges Gut für den Körper, sie sind wichtig für den Stoffwechsel, für Haut und Haare unterstützen sie den Zellaufbau. Antioxidantien dienen als Schutz, sie schützen die Zellen vor freien Radikalen und wirken zellverjüngend. Was den Einsatz Arganöl gegen Pickel anzuwenden erklärt.

Wirkung

Arganöl gegen Pickel anzuwenden ist im Grunde kein Geheimnis, das Öl wird von der Naturkosmetikindustrie schon lange für die Hautpflege verwendet. Ohne Zusatzstoffe ist Arganöl gegen Pickel ein natürliches und wirksames Produkt. Durch die hohen Anteile von Vitamin E, Antioxidantien und ungesättigten Fettsäuren kann das Öl von der Haut gut aufgenommen werden. Die unterstützende Wirkung des Zellwachstums und des Stoffwechsels wirkt sich positiv auf Pickel aus. Arganöl hat zudem eine antibakterielle Wirkung, das die Haut desinfiziert, was Arganöl gegen Pickel so interessant macht. Es wirkt auf die Haut beruhigend und spendet Feuchtigkeit.

Anwendung

Um Arganöl gegen Pickel anzuwenden gibt es zwei Methoden, einmal kann das Öl pur aufgetragen werden und es kann als Gesichtsmaske genutzt werden.

Arganöl pur auftragen

Argannuss

So sehen Argannüsse aus

Am schnellsten und einfachsten ist es Arganöl gegen Pickel direkt anzuwenden. Da eignet sich der Abend am besten, da Dein Gesicht nach dem Einreiben schön glänzen wird, ist die Anwendung am Tag nicht zu empfehlen.
Vor dem Auftragen wasche Dein Gesicht gründlich mit Wasser, empfehlenswert ist ein zusätzliches Dampfbad. So können sich Deine Poren öffnen und das Arganöl gegen Pickel besser in die Haut eindringen.

Danach gibst Du ein paar Tropfen Arganöl in Deine Hände und trägst es mit kreisenden Bewegungen auf Deine Haut auf. Über Nacht entfaltet das Öl seine volle Wirkung, was Du am nächsten Morgen spürst. Deine Haut fühlt sich gesünder und vitaler an. Wendest Du das Arganöl regelmäßig an, wird Dein Hautbild reiner und der Alterungsprozess verlangsamt sich.

Gesichtsmaske mit Arganöl

Eine Gesichtsmaske mit Arganöl herzustellen ist einfacher, als Du vielleicht denkst. Hierzu benötigst Du das Arganöl gegen Pickel, Heilerde und Wasser. Die Heilerde wiegst Du auf 100 Gramm ab und gibst 2 Teelöffel Arganöl gegen Pickel dazu. Jetzt kommt das Wasser, hier bitte sehr vorsichtig dazugeben, sonst besteht die Gefahr, dass die Maske zu flüssig wird, ganz nach dem Motto „so wenig wie möglich aber so viel wie nötig“.

Die Maske sollte eine schöne, cremige Konsistenz haben und sich angenehm auftragen lassen. Ist die Maske fertig, kannst Du sie auf Dein Gesicht auftragen, hier bitte die Augenpartien und die Mundpartie aussparen. Insgesamt kannst Du die Maske mit Arganöl 15 Minuten einwirken lassen. Die Maske ist auch ideal um einfach mal zu entspannen, denn in der Zeit solltest Du Dich einfach mal zurücklehnen und Dir eine Auszeit nehmen. Nach der Einwirkzeit kannst Du die Maske einfach mit lauwarmen Wasser abwaschen.

Wichtig

Da Arganöl relativ teuer ist, solltest Du unbedingt darauf achten nicht auf ein Billigprodukt hereinzufallen. Auf dem Markt werden immer mal wieder preiswerte Öle angeboten, die solltest Du besser meiden, wenn Du Deiner Haut etwas Gutes tun möchtest. Im Zweifelsfall lasse Dich gerne beraten. Wenn Du nicht weißt, wo Du die Heilerde besorgen sollst, jede Apotheke hat Heilerde bereitstehen, dort kannst Du Dir vielleicht auch 100 Gramm abwiegen lassen.

Fazit zu Arganöl

Viele Menschen haben schon Arganöl gegen Pickel eingesetzt, das Öl ist außerdem allgemein eine Wohltat für die Haut und kann außerdem auch bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechte und Neurodermitis eingesetzt werden. Arganöl ist ein kleines „Wundermittel“ aus der Natur und es ist ebenfalls eine kleine Anti-Aging Waffe. Bei dauerhafter Anwendung können Pickel vorgebeugt werden, das Hautbild verbessert sich stetig und die Haut wirkt frischer, gesünder und strahlender.

Solltest Du das Arganöl gegen Pickel in Deine Ernährung einfließen lassen, kannst Du außerdem noch etwas Gutes für Deinen gesamten Körper tun. Bei einer gesunden Ernährung profitiert auch Deine Haut davon und Du kannst Pickel deutlich reduzieren oder ganz verschwinden lassen.

Weitere Informationen:
Zinksalbe bei Pickel
Teebaumöl gegen Pickel und Akne
Pickel am Po
https://de.wikipedia.org/wiki/Argan%C3%B6l
http://www.zeitung.de/gesundheit/ernaehrung/oele/arganoel/

Hinterlasse einen Kommentar

Browser-Marktanteile