Startseite » Blog » Fenistil gegen Pickel & Akne

Fenistil gegen Pickel & Akne

Fenistil gehört zur Gruppe der Antihistaminika. Es wird zur Linderung von Juckreiz (Pruritus) in Verbindung mit einer Reihe von entzündlichen Prozessen der Haut (Dermatitis), Insektenstichen, Verbrennungen und Urtikaria (Juckreiz aufgrund einer allergischen Reaktion) eingesetzt. Es hat auch eine lokale betäubende Wirkung und daher kann Fenistil gegen Pickel ebenso hilfreich sein.

Ich habe mich auch jahrelang mit Pickeln gequält.
Hier beschreibe ich, wie ich sie losgeworden bin.

Wie wirkt Fenistil gegen Pickel?

Fenisitil gegen Pickel und AkneFenistil gegen Pickel (Dimetindenmaleat) ist ein topisches Kortikosteroid, das zur Behandlung von Entzündungen und Schwellungen der Haut verschrieben wird. Es wird häufig zur Behandlung von Krankheiten wie Ekzemen, Ausschlägen oder Nesselsucht verwendet und ist auch frei, d.h. ohne Rezept erhältlich.

Das Medikament wirkt, indem es Histamin-Rezeptoren blockiert, die Blutgefäße verengen und Schwellungen, Irritationen und Rötungen reduzieren. Ihr Arzt kann es in Kombination mit anderen Medikamenten oder zur Behandlung anderer nicht aufgeführter Krankheiten verwenden. Es gehört zur Gruppe der Antihistaminika. Es wird zur Linderung von Juckreiz (Pruritus) in Verbindung mit einer Reihe von entzündlichen Prozessen der Haut (Dermatitis), Insektenstichen, Verbrennungen und Urtikaria (Juckreiz aufgrund einer allergischen Reaktion) eingesetzt. Es hat auch eine lokale betäubende Wirkung.

Warum hilft Fenistil gegen Pickel?

Fenistil gegen Pickel enthält einen Wirkstoff, der zu einer Gruppe von Medikamenten gehört, die Antihistaminika genannt werden. Diese werden verwendet, um Hautallergien und verschiedene Arten von Juckreiz zu lindern. Fenistil Gel ist ein kühlendes, farbloses, nicht fettendes, geruchloses Gel. Fenistil Gel enthält als Wirkstoff 0,1% Dimethindenmaleat. Die anderen Bestandteile sind Benzalkoniumchlorid, Natriumedetat, Carbomer, Propylenglykol, Natriumhydroxid, gereinigtes Wasser.

Fenistil Gel ist ein topisches (lokal wirkendes) Antihistaminikum, das Juckreiz und Rötungen reduziert, wenn es direkt auf die Haut aufgetragen wird, die von Allergien, Dermatitis oder Urtikaria betroffen ist. Daher kannst Du Fenistil gegen Pickel einsetzen. Der Wirkstoff ist ein antiallergisches Medikament, das als potenter Histamin-H1-Rezeptor-Antagonist eingestuft wird. Es hat sich auch gezeigt, dass Fenestil gegen Pickel lokal betäubende Wirkungen hat, insbesondere wenn Pickel z.B. eitrig sind und schmerzen oder berührungssensitiv sind.

Juckreiz und Erythem treten als Folge einer allergischen Hautreaktion auf, und die Symptome werden ausgelöst, wenn Histamin (eine natürliche Substanz, die der Körper freisetzt, wenn er Allergenen ausgesetzt ist) an den H1-Rezeptoren anhaftet. Dies führt zu einer Kettenreaktion, bei der das Blut in den betroffenen Bereich fließt, was zu dem charakteristischen Juckreiz und Rötungen führt, die mit Allergien oder Akne einhergehen.

Dieses Gel wirkt lokal an der betroffenen Stelle und blockiert die Bindung des Histamins an seine Rezeptoren, wodurch die allergische Reaktion verhindert wird. Dadurch lässt der Juckreiz und die Rötung nach, die Entzündung geht zurück, der Pickel bildet sich zurück und der Patient spürt eine beruhigende Wirkung.

Ärzte haben erklärt, dass es über einen längeren Zeitraum wirksam bleiben kann. Neben Allergien und Dermatitis kann es auch zur Linderung von Juckreiz durch Hautviren und Bakterien eingesetzt werden. Eine medizinische Studie untersuchte ihre Wirkung bei der Behandlung von Juckreiz, der durch Sonnenbrand, Insektenstiche und Kontaktallergien oder Pickel hervorgerufen wird. Viele Patienten berichteten, dass sie nach dem Auftragen des Gels auf die Haut einen kühlenden Effekt verspürten.

Wie behandelt man Pickel mit Fenistil?

Fenistilgel ist ein hochwirksames Produkt zur schnellen Linderung von Juckreiz, Entzündungen und Schmerzen im Zusammenhang mit Hautausschlägen, Nesselsucht, Insektenstichen, Sonnenbrand und oberflächlichen Verbrennungen. Fenistil ist ein wässriges Gel, das dem Wirkstoff ein gutes Eindringen in die Haut ermöglicht, so dass Juckreiz und andere Hautirritationen schnell (innerhalb von Minuten) gelindert werden. Das Gel ist geruchs- und farblos und hinterlässt keine Flecken auf der Kleidung.

Für eine schnelle, kurzfristige Linderung von Juckreiz, Schmerzen und Beschwerden durch Insektenstiche, kleine kleinere Verbrennungen, leichte Ekzeme (nur bei ungebrochener Haut), Urtikaria und andere allergiebedingte Hautprobleme sowie Pickel ist das Gel gut geeignet. Du solltest das Gel in einer dünnen Schicht auf die betroffene Haut auftragen und sanft einmassieren. Es kann bis zu 3 mal täglich angewendet werden. Nur auf ungebrochene Hautoberflächen auftragen. Ein sehr mildes Brennen kann bei der ersten Anwendung empfunden werden und es kann nach der Anwendung zu einer gewissen Trockenheit der Haut kommen. Bitte beachte, dass das Gel für die Anwendung auf kleinen Hautstellen vorgesehen ist. Wenn der Juckreiz sehr stark ist oder ausgedehnte Hautpartien betroffen sind, wenn ein Infektionsverdacht besteht oder sich die Symptome nicht innerhalb einer Woche bessern, dann frage besser Deinen Arzt um Rat.

Worauf solltest Du bei Fenistil gegen Pickel achten?

Von Pickeln Geplagte, die juckende Haut mit Fenistil gegen Pickel behandeln, sollten sich über die möglichen Nebenwirkungen im Klaren sein, zu denen ein leichtes Brennen oder Ziehen an der Applikationsstelle gehören kann. In seltenen Fällen können schwerwiegende Nebenwirkungen wie allergische Dermatitis und andere schwere Reaktionen auftreten.

Nachteile des Fenistils

Alle Medikamente können bei manchen Menschen Probleme verursachen. Fenistil gegen Pickel kann ein leichtes Gefühl von Trockenheit oder Hautverbrennungen hervorrufen. In sehr seltenen Fällen kann es zu Hautausschlägen oder Juckreiz kommen: Wenn Du diese Symptome verspürst, dann verwende das Fenistil gegen Pickel nicht weiter.

Fazit zum Fenistil gegen Pickel

Fenistilgel (Dimetindenmaleat) ist ein topisches Antihistaminikum, das Juckreiz und Rötungen reduziert, wenn es direkt auf die Haut aufgetragen wird, die von Allergien, Dermatitis oder Urtikaria betroffen ist. Es hilft auch gegen Pickel, weil es die Entzündungen hemmt und dazu beiträgt, dass die Pickel sich zurückbilden. Mögliche Nebenwirkungen sind trockene Haut, die aber meistens nur auftritt, wenn Du das Fenistilgel gegen Pickel großflächig anwendest.

Weitere Informationen:
Cortison bei Pickeln
Pickel am Hintern
Bepanthen bei Pickel
fenistil.de

Wie auch DU deine Pickel in 7 Tagen loswerden kannst!

Ja, ich weiß, das klingt sehr reißerisch! Und auch ich habe dem nicht geglaubt! Das klingt schon wirklich viel zu schön um wahr zu sein. Als ich das erste mal auf diesen Ratgeber stieß, war ich auch so skeptisch!

Es ist eine komplette Anleitung mit genauen Schritten und Tipps, die man einfach nur umsetzen muss! Schon wird man seine Pickel dauerhaft los. Naja, so habe ich die Anleitung ausprobiert und war wirklich überwältigt von dem Ergebnis!

Wäre ich früher auf die Anleitung gestoßen, hätte ich mir viel Geld für Cremes und jeglichen anderen Mist gespart. Genau das ist das krasse: Man spart sich damit so viel Geld und wird die Pickel auch wirklich los!

Wenn sich das nicht lohnt, dann weiß ich auch nicht mehr. Du musst natürlich selbst entscheiden, ob du neue Sachen ausprobieren willst, aber interessant ist das auf alle Fälle! Hier ein paar Infos:

Mehr Informationen
Viel Spaß damit,
Marie-Luisa

Hinterlasse einen Kommentar

Browser-Marktanteile