Startseite » Blog » Pickel am Rücken

Pickel am Rücken

Es kann sehr störend sein, wenn sich am Rücken einige Dinge befinden, die dort eigentlich nicht hingehören. Die Rede ist von Pickeln, die sich häufig bei vielen Personen am Rücken befinden. Pickel sind besonders häufig im Gesicht zu finden und sogar bei Männern auf der Brust. Jedoch können sich Pickel sogar auch am Rücken blicken lassen, was sehr unangenehm sein kann. Schließlich sind diese Hautstellen dauerhaft mit Kleidung bedeckt, die zusätzlich auf der Haut reibt. Dadurch entstehen neue Entzündungen und es ist fast keine Möglichkeit vorhanden, dass Pickel abheilen können.

Ich habe mich auch jahrelang mit Pickel am Rücken gequält. Hier beschreibe ich, wie ich sie losgeworden bin.

Entstehung von Pickel am Rücken

Es wird sich gefragt, wie Pickel eigentlich auf dem Rücken entstehen. Wie auch an anderen Körperstellen entstehen sie durch verstopfte Talgdrüsen. Talg wird nämlich bei gesunder Haut über die offene Hautporen abtransportiert. Dieser Prozess ist natürlich unbemerkt und wir können ihn ebenso nicht fühlen. Finden jedoch Verhornungen statt, können die Poren schnell verstopfen. Die Verhornungen bilden sich, wenn abgestorbene Hautpartikel von der Haut abgesondert werden und nicht von der Haut abfallen.



Die Schuppen setzen sich als Folge fest und die Pore ist verstopft. Vermehrt sich der Tag in der Drüse, kann es sehr schnell zu einer Entzündung kommen. Die Folge sind Eiterpickel, die durchaus schmerzhaft sein können und die Haut belasten. Aber auch Allergien gegen bestimmte Nahrungsmittel oder gar Pollen können Pickel auslösen. Darüber hinaus spielt eine gesunde Ernährung eine wichtige Rolle sowie die Lebensführung. Besonders Nikotin und zu viel Schokolade können der Haut häufig schaden.

Vorbeugung gegen Pickel am Rücken

Damit die Vorbeugung nicht ins Leere läuft, sollte sich zuerst mit der Hygiene beschäftigt werden. Nicht nur im Gesicht und auf der Brust ist es wichtig, sich regelmäßig zu waschen und Peelings aufzutragen. Auch der Rücken sollte am besten zweimal in der Woche von den abgestorbenen Hautschuppen befreit werden. Auf diesem Weg kann der Abfluss des Talgs gesichert und zur gleichen Zeit die alten Schuppen entfernt werden. Viele unterschiedliche Peelings bieten sich für diese Aufgabe an. Beim Duschen können diese aufgetragen werden oder es wird sich direkt beim Kosmetiker eine entsprechende Maske auf den Rücken aufgetragen.
Der Partner kann den Rücken natürlich auch sehr gut behandeln. Zuerst sollte beim Duschen ein sanftes Gel benutzt werden, um alte Hautschuppen zu entfernen. Anschließend ist darauf zu achten, dass der Rücken vor dem Anziehen gut abgetrocknet wird.

Kleidung ist sehr wichtig!

Bezüglich der Kleidung eignet sich Baumwolle für die Haut am besten. Etiketten sind natürlich vor dem Tragen eines neuen Kleidungsstücks immer zu entfernen. Shirts aus reiner Baumwolle können vor allem Männer unter Hemden tragen. Aber auch Frauen können ein Unterhemd aus Baumwolle nutzen, um sicherzustellen, dass vor allem Stoffe wie Stretch und Viskose den Rücken nicht belasten. Ansonsten könnten Pickel sich entzünden und aufplatzen. Das wäre sehr schmerzhaft und würde nicht zu einer gesunden Heilung führen.

Neben dem Hygiene-Programm gehört auf der anderen Seite ein gesunder Lebensstil dazu. Neben ausreichend Schlaf, gesundem Essen und einer vitaminreichen Ernährung, sollte Sport getrieben werden. Somit kann die Haut sehr gut durchblutet werden und zur gleichen Zeit ist das Leben ohne Pickel möglich. Auf Nikotin und Alkohol sollte am besten komplett verzichtet werden. Sogar zu viel Schokolade verursacht bei vielen Personen Pickel, die sich entzünden können. Mit der Kombination der Hygiene-Maßnahmen sowie einem gesunden Lebensstil können die Pickel auf dem Rücken schnell verschwinden.

Behandlung der Pickel am Rücken

Pickel können durch eine schonende Therapie entfernt werden, die sich bereits auf dem Rücken befinden. Jedoch sollte, bevor ein bestimmter Schritt durchgeführt wird, der Arzt besucht werden. Der Hautarzt sollte einen Blick auf die Pickel werfen, um zu schauen, ob eine spezielle Behandlung notwendig ist. Meistens werden normale Pickel mit einer Salbe behandelt oder auch mit einem Peeling. Wichtig ist auf jeden Fall, dass eine gute Reinigung täglich durchgeführt wird. Außerdem sollte ausreichend Luft an die aufgesprungenen Pickel kommen, damit diese gut verheilen können. Zusätzlich verschreiben Hautärzte in der Regel besondere Hausmittel. Kamillenbäder und heiße Umschläge können häufig kleine Wunder wirken. In fortgeschrittenen Stadien ist es wichtig darauf zu achten, dass jedoch entsprechende Medikamente genutzt werden, um die Haut zu behandeln. Diese sollten jedoch vom Hautarzt verschrieben werden, um einen raschen Heilprozess zu versichern. Entzündete Hautstellen sind auf keinen Fall mit selbst verschriebenen Medikamenten zu behandeln, um keine dauerhaften Schäden an den Hautstellen zu erhalten. Eine Empfehlung von meinem Heilpraktiker war die Anwendung von neuseeländischen Manuka Honig. Seiner Aussage nach soll eine mehrmalige Anwendung gegen Pickel am Rücken helfen.

Ich zeige dir hier, wie ich meine Pickel am ganzen Körper losgeworden bin und nun ein freies und selbstbewusstes Leben führe!

Wie auch DU deine Pickel in 7 Tagen loswerden kannst!

Ja, ich weiß, das klingt sehr reißerisch! Und auch ich habe dem nicht geglaubt! Das klingt schon wirklich viel zu schön um wahr zu sein. Als ich das erste mal auf diesen Ratgeber stieß, war ich auch so skeptisch!

Es ist eine komplette Anleitung mit genauen Schritten und Tipps, die man einfach nur umsetzen muss! Schon wird man seine Pickel dauerhaft los. Naja, so habe ich die Anleitung ausprobiert und war wirklich überwältigt von dem Ergebnis!

Wäre ich früher auf die Anleitung gestoßen, hätte ich mir viel Geld für Cremes und jeglichen anderen Mist gespart. Genau das ist das krasse: Man spart sich damit so viel Geld und wird die Pickel auch wirklich los!

Wenn sich das nicht lohnt, dann weiß ich auch nicht mehr. Du musst natürlich selbst entscheiden, ob du neue Sachen ausprobieren willst, aber interessant ist das auf alle Fälle! Hier ein paar Infos:

Mehr Informationen
Viel Spaß damit,
Sergej

Bildnachweis: © apops – fotolia.com

Browser-Marktanteile

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen