Startseite » Pickel ausdrücken – Tipps und Hinweise

Pickel ausdrücken – Tipps und Hinweise

Am besten ist es, einen Kosmetiker oder Hautarzt aufzusuchen, um Pickel fachmännisch entfernen zu lassen. Natürlich können Pickel auch selbst ausgedrückt werden, allerdings gibt es dabei einiges zu beachten, um nicht ungewollt das Hautbild noch zu verschlimmern.

Lies dir mal hier durch, wie ich meine Pickel losgeworden bin!

Bevor wir zu den Hinweisen und Tipps kommen, wann und wie Pickel richtig ausgedrückt werden, hier noch ein mal zum Verständnis die Entstehung von Pickeln.

Entstehung von Pickeln


Wer genauer wissen möchte, wie Mitesser und Pickel entstehen und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen, kann dies hier nachlesen.

Tipps und Hinweise zum Ausdrücken

Pickel ausdrückenNun aber zum eigentlichen Thema, und zwar was beim Ausdrücken von Pickeln unbedingt beachtet werden sollte:

  • Nur wenn beim Pickel die Eiterspitze erkennbar ist, sollte überhaupt versucht werden ihn auszudrücken. Rumgequetsche an Beulen unter der Haut macht es meist nur noch schlimmer und man riskiert eine verstärkte Entzündung durch inneres Aufplatzen des Pickels. Auch kann dies zu Narben führen, die nur bedingt behandelbar sind.
  • Es hilft, vorher die Haut mit Dampf und Wärme, z.B. durch ein Dampfbad oder eine heiße Dusche, zu behandeln. Dadurch weiten sich die Poren und es fällt leicher den Pickel zu beseitigen.
  • Die um den Pickel liegende Haut sowie Hände sollten desinfiziert werden, um weitere bakterielle Infektionen zu vermeiden. Wer Make-Up auf der Haut hat, sollte dieses natürlich vorher entfernen.
  • Um die Haut an der Eiterspitze zu öffnen, kann z.B. eine Nadel genommen werden, die selbstverständlich vorher desinfiziert wird. Mit dieser kann dann ganz leicht und vorsichtig der Pickel aufgestochen werden. Vorsicht: Nicht zu tief einstechen! Wenn der Eiter unter der Haut erkennbar ist, gibt es eh keinen Grund tiefer einzustechen.
  • Nun zieht man die umliegende Haut in alle vier Richtungen auseinander und hofft, dass dies genügt. Wenn nicht, kann leichtes(!) seitliches Drücken zum Erfolg verhelfen. Ist dies nicht der Fall, sollte man den Pickel noch nicht ausdrücken. Der Eiter sollte mit einem sauberen Tuch (Kosmetiktuch, Taschentuch, Toilettenpapier) entfernt werden.
  • Wenn Flüssigkeit oder Blut austritt, sollte das Drücken sofort eingestellt werden!
  • Keinesfalls sollte man nach dem Ausdrücken die Stelle mit den Händen überfahren (Bakterien!). Wenn möglich, sollte man sich allgemein so wenig wie möglich im Gesicht rumfassen.

Möchte man einen Mitesser ausdrücken, empfiehlt sich ein Komedonenquetscher, der für gewöhnlich nicht viel mehr als 5 Euro kostet.

Wie oben schon erwähnt, sind dies nur Tipps, um selber Pickel auszudrücken. Es ist aber immer empfohlen einen Kosmetiker oder Hautarzt aufzusuchen, um schlimmere Entzündungen oder gar Vernarbungen zu vermeiden. Außerdem sei erwähnt, dass das Ausdrücken keine Behandlung darstellt, sondern nur der kurzzeitigen „Verschönerung“ der Haut dient. Wer nur hin und wieder mal einen Pickel hat, dem reicht dies vielleicht; wer allerdings mit Akne zu kämpfen hat, der sollte in jedem Fall einen Hautarzt aufsuchen, denn Akne ist eine Krankheit und kann behandelt werden.

Wie auch DU deine Pickel in 7 Tagen loswerden kannst!

Ja, ich weiß, das klingt sehr reißerisch! Und auch ich habe dem nicht geglaubt! Das klingt schon wirklich viel zu schön um wahr zu sein. Als ich das erste mal auf diesen Ratgeber stieß, war ich auch so skeptisch!

Es ist eine komplette Anleitung mit genauen Schritten und Tipps, die man einfach nur umsetzen muss! Schon wird man seine Pickel dauerhaft los. Naja, so habe ich die Anleitung ausprobiert und war wirklich überwältigt von dem Ergebnis!

Wäre ich früher auf die Anleitung gestoßen, hätte ich mir viel Geld für Cremes und jeglichen anderen Mist gespart. Genau das ist das krasse: Man spart sich damit so viel Geld und wird die Pickel auch wirklich los!

Wenn sich das nicht lohnt, dann weiß ich auch nicht mehr. Du musst natürlich selbst entscheiden, ob du neue Sachen ausprobieren willst, aber interessant ist das auf alle Fälle! Hier ein paar Infos:

Mehr Informationen
Viel Spaß damit,
Sergej

Teile mit deinen Freunden...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Browser-Marktanteile