Startseite » Blog » Pickel an der Schamlippe

Pickel an der Schamlippe

Pickel an der SchamlippePickel an der Schamlippe können sich für Dich sehr unangenehm anfühlen.
Verschiedene Ursachen sind für ihr Auftreten verantwortlich. Meistens sind sie harmlos und lassen sich mit den richtigen Hausmitteln auf sanfte Weise bekämpfen.
Im folgenden Artikel erhältst Du alle Informationen über Ursachen und Behandlung.

Welche Ursachen haben Pickel an der Schamlippe?

In der Regel sind Pickel an der Schamlippe beziehungsweise im gesamten Intimbereich harmlos.

Sie treten hin und wieder auf, ebenso wie auch Pickel überall sonst auf Deiner Haut sein können. Das liegt daran, dass auch Schamlippen Talg produzieren und davon eben manchmal zu viel.
Dann kommt es zu Pickeln, die eine weiße Spitze haben, ebenso wie Pickel, die auch im Gesicht auftreten können.

Häufig sind mangelnde Hygiene und Schweiß die Ursachen für die Entstehung der Pickel an der Schamlippe. Gerade der gesamte Intimbereich bietet perfekte Bedingungen für Keime und Bakterien. Dort fühlen sie sich sehr wohl.

Irritationen Deiner Haut können ebenfalls ursächlich für Pickel an der Schamlippe sein. Das passiert zum Beispiel, wenn Du diesen empfindlichen Bereich rasierst.

Sensible Haut kann darauf ebenfalls mit Pickeln reagieren, was nicht weiter ungewöhnlich ist. Dann hast Du anschließend ebenfalls Pickel an der Schamlippe und am Venushügel. Das ist vor allem dann möglich, wenn Du Deinen Intimbereich nass rasierst.

Die abgeschnittenen Haare drängen in die Follikel ein und rufen so Entzündungen hervor, die sich dann als Pickel an der Schamlippe zeigen. Ursache für diese Pickel sind also ganz einfach eingewachsene Haare.

Verwende deshalb bei der Rasur Deiner Schamhaare einen Rasierer mit sehr scharfer Klinge, da stumpfe Klingen das Erscheinen der Pickel an der Schamlippe begünstigen können.

Daher ist es ratsam, Einmalrasierer regelmäßig auszutauschen, beziehungsweise die Klinge des Mehrwegrasierers ebenfalls regelmäßig zu wechseln.

Viele Frauen verwenden für die Reinigung der Intimzone spezielle Mittel. Diese können aber die gesunde Scheidenflora beeinträchtigen und sorgen dann dafür, dass Keime und Bakterien zunehmen.

Anstatt zu helfen, begünstigen Sie das Auftreten der Pickel sogar noch. Verzichte lieber auf solche Mittel, denn sie würden nur dafür sorgen, dass permanent neue Pickel an der Schamlippe auftauchen.

Wenn Du nach der Rasur immer wieder unter Pickeln im Intimbereich leidest, solltest Du dazu ein Aftershave für den Körper auftragen. Es trägt dazu bei, die Entstehung von Pickeln einzudämmen.

Weitere Gründe für Pickel an der Schamlippe

Die meisten Pickel befinden sich vor allem bei Jugendlichen im Gesicht. Doch es gibt auch andere Körperstellen, an denen sie während der Pubertät auftreten können.

Das können beispielsweise die Oberarme, der Rücken sowie der Hals sein, der von Pickeln übersät ist. Auch bei den weiblichen Geschlechtsorganen kann es während der Pubertät zu Hautunreinheiten kommen.

Pickel an der Schamlippe gelten dann meist als Hinweis darauf, dass es zu einer starken Pickelbildung kommen kann, die auch vor dem Analbereich keinen Halt macht.

Während Pickel im Gesicht meist harmlos sind und kosmetisch stören, können Pickel an der Schamlippe zum Teil auch mit Schmerzen verbunden sein. Bei vielen Frauen kehren Pickel an der Schamlippe regelmäßig wieder.

Wie schon erwähnt, liegt das an den Keimen und Bakterien, die sich in diesem feuchten und warmen Bereich sehr gerne ansiedeln. Genau deshalb ist der Intimbereich sehr anfällig für Pickelbildung.

Wenn Du Dir sicher bist, dass es sich tatsächlich um Pickel an der Schamlippe handelt, kannst Du sie behandeln. Solltest Du Dir nicht sicher sein, was da auf der Schamlippe wuchert, ist es empfehlenswert, einen Arzt aufzusuchen, denn es könnte auch ein Furunkel sein.

Pickel an der Schamlippe Diagnose

Wenn Du Pickel an der Schamlippe bei Dir entdeckst, solltest Du erst mal davon ausgehen, dass sie harmlos sind. Das sind die meisten auch tatsächlich. Trotzdem solltest Du genau hinschauen, wenn es sich nicht nur um einen, sondern um mehrere Pickel an der Schamlippe handelt.

Das könnte nämlich auch ein Hinweis auf eine Krankheit, zum Beispiel Herpes sein. Kommt noch verstärkt Juckreiz hinzu, kann es möglich sein, dass Du an einer Pilzinfektion leidest. Dann ist es auch möglich, dass Du Deinen Sexualpartner angesteckt hast.

Lasse die Ursachen auf jeden Fall von einem Gynäkologen oder alternativ dazu von einem Hautarzt abklären. Je früher Du zum Arzt gehst und Dich von ihm untersuchen lässt, desto schneller kann er Dich behandeln und die Entzündung erfolgreich bekämpfen.

Was kannst Du eigenständig gegen Pickel an der Schamlippe tun?

Wenn die Pickel an der Schamlippe einfach nur entzündete Mitesser sind oder durch eingewachsene Haare hervorgerufen wurden, kannst Du sie leicht selber behandeln.

Falls es sich um eine Geschlechtskrankheit handelt, muss das vom Arzt abgeklärt werden, der Dich mit speziellen Medikamenten beziehungsweise Salben oder Zäpfchen behandelt.

Es ist nicht empfehlenswert, Pickel an der Schamlippe auszudrücken, wenn Du Dir nicht sicher bist, ob es tatsächlich nur lästige Pickel sind oder doch etwas anderes ist.

Behandle Deine Pickel an der Schamlippe mit sanften Methoden und Hausmitteln

An nahezu allen anderen Regionen der Haut kannst Du Unreinheiten meistens auch mit scharfen Mitteln behandeln, doch Pickel an der Schamlippe solltest Du liebe mit sanften Hausmitteln bekämpfen.

Viele Frauen behandeln sie mit einer heilenden Salbe, die mit Dexpanthenol angereichert ist. Nach einigen Tagen verschwinden die Pickel an der Schamlippe dann wieder.

Wenn Du sicher weißt, dass es sich bei den Pickeln um verstopfte Talgdrüsen handelt, kannst Du diese vorsichtig ausdrücken und anschließend mit einer Jodsalbe behandeln, die die Stellen desinfiziert.

Was kannst Du noch tun, um Pickel an der Schamlippe zu behandeln?

Vor der selbstständigen Behandlung der Pickel an der Schamlippe, solltest Du Dir immer gründlich die Hände waschen, denn mit unsauberen Fingern würdest Du die Entzündung nur verstärken. Gehe dabei sehr behutsam vor, denn die Haut an den Schamlippen ist sehr sensibel.

Drücke den Talg vorsichtig mit den Fingern heraus. Das klappt am besten, wenn Du die Haut um den Pickel herum nach oben drückst. Du kannst statt Deiner Finger auch eine Pinzette verwenden. Das ist auf jeden Fall hygienischer.

Selbstverständlich sollte auch die Pinzette sauber sein, das versteht sich von selbst. Mit ihr kannst Du die Pickel an der Schamlippe ebenfalls vorsichtig ausdrücken. Fließt dabei Eiter heraus, kannst Du ihn mit einem Kosmetiktuch aufsaugen und entfernen.

Nach dem Ausdrücken der Pickel an der Schamlippe kannst Du eine beruhigende Salbe verwenden, damit sich die offene Pore wieder verschließt und die Entzündung abklingt.

Dazu kannst Du Zinksalbe, Teebaumöl oder eine Creme verwenden, die mit Aloe Vera angereichert ist.

Das Teebaumöl trägst Du am besten mit der Hilfe eines Wattestäbchens auf. Für Dich selbst ist der Blick auf Deine Intimzone natürlich etwas schwieriger.

Daher kannst Du auch einen Spiegel verwenden, um Dir die betroffenen Stellen genauer anzuschauen. So kannst Du auch sehen, was Du tust und vermeidest Verletzungen.

Hast Du eher zittrige Hände, solltest Du die Pickel an der Schamlippe lieber nicht ausdrücken. Dann ist es empfehlenswert, nur mit Teebaumöl zu desinfizieren und auf die Hygiene zu achten. Mit etwas Geduld lassen sich Pickel an der Schamlippe auf diese Weise nach spätestens einer Woche komplett bekämpfen.

Du solltest allerdings immer sicher sein, dass es sich wirklich um Pickel an der Schamlippe handelt, denn Warzen, Leberflecke und Furunkeln darfst Du keinesfalls selbst behandeln, denn unter Umständen verschlimmerst Du den Zustand.

Fazit zu Pickel an der Schamlippe

Die meisten Pickel an der Schamlippe sind harmlos, sodass Du Dir keine großen Sorgen um sie machen musst. Die Entstehung kann durch verschiedene Ursachen begünstigt werden, zum Beispiel in der Pubertät, durch mangelnde Hygiene im Intimbereich oder durch eingewachsene Haare.

Du kannst Deine Pickel auch vorsichtig ausdrücken. Dazu kannst Du Deine gewaschenen Hände oder eine saubere Pinzette verwenden. Je nach Art der Pickel an der Schamlippe kannst Du sie mit heilenden Salben oder Teebaumöl behandeln.

In der Regel verschwinden Pickel an der Schamlippe nach spätestens einer Woche wieder. Bist Du Dir nicht sicher, ob es sich tatsächlich um Pickel handelt, solltest Du die Ursache von einem Facharzt abklären lassen.

Um Pickeln an der Schamlippe vorzubeugen, solltest Du unbedingt auf Sauberkeit im Intimbereich achten, damit sich Keime und Bakterien nicht ausbreiten können.

Weitere Informationen:

Pickel im Intimbereich
Pickel am Penis
Unterirdische Pickel
https://bfriends.brigitte.de/foren/frauengesundheit/59278-pickel-mit-eiter-an-den-schamlippen.html

Hinterlasse einen Kommentar

Browser-Marktanteile