Startseite » Blog » Apfelessig gegen Pickel

Apfelessig gegen Pickel

apfelessig gegen pickelApfelessig gegen Pickel ist ein natürliches Pflegemittel, das es fast überall günstig zu kaufen gibt und einfach mit Wasser verdünnt wird.

Da Du Deiner Haut mit der natürlichen Pflege gegen Hautunreinheiten etwas Gutes tun möchtest, solltest Du bei der Auswahl des passenden Apfelessigs auf Bio-Qualität achten.

Ich habe mich auch jahrelang mit Pickeln gequält.
Hier beschreibe ich, wie ich sie losgeworden bin.

Wie wirkt Apfelessig gegen Pickel?

Pickel entstehen häufig aus Mitessern. Die Haut ist im Ungleichgewicht, wodurch mehr Talg produziert wird, als abfließen kann. Verstopfen sich dann die Poren aufgrund von Verhornungen und trockenen Hautpartikeln, kann es zu Entzündungen kommen. Werden Pickel nicht behandelt, steigern sich die Entzündungen und eine Akne kann auftreten. Es ist daher immer wichtig, dass Du nicht erst reagierst, wenn bereits Pickel entstanden sind, bekämpfe gleich am Anfang die Ursache. Sobald Du auf Deiner Haut Mitesser entdeckst, solltest Du diese mit Apfelessig bereits behandeln.

Pickel entstehen nicht nur während der Hormonumstellungen in der Pubertät, sie können in jedem Alter auftreten. In verschiedenen Körperbereichen bilden sich Pickel, nicht nur im Gesicht, sondern auch auf den Schultern, dem Rücken oder der Brust. Bilden sich erst einmal starke Entzündungen, können Narben die Folge sein. Die psychische Belastung, die sich durch die Pickel ergibt, ist nicht zu unterschätzen. Wer unter Pickeln auf der Brust oder dem Rücken leidet, traut sich kaum mehr zum Sport oder in die Sauna. Apfelessig gegen Pickel ist eine einfache, günstige und gefahrlose Möglichkeit, wirkungsvoll den Pickeln den Kampf anzusagen.

Der Apfelessig bringt nicht nur den Säureschutzmantel Deiner Haut wieder ins Gleichgewicht, damit sie sich selber wieder helfen kann, er wirkt auch desinfizierend und reinigend. Die Säure des Apfelessigs löst Verhornungen und Verschuppungen der Haut auf, sodass sich kein Talg mehr in den Poren staut und das überflüssige Hautfett ungehindert abfließen kann. Der Talg, der bei einer übermäßigen Produktion als Auslöser von Pickeln gefürchtet wird, ist wichtig, damit die Haut vor Bakterien und Krankheitserregern geschützt wird. Nur eine gut durchfeuchtete, normal gefettete Haut, ohne trockene Stelle oder Risse, kann sich gegen eindringende Bakterien und Erreger schützen.

Du musst daher alles versuchen, um die Talgproduktion Deiner Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wenn Du Pickel vermeiden möchtest. Verwende daher nicht nur Apfelessig gegen Pickel, sondern beuge mit einer gesunden Lebensweise vor.

Vermeide:

  • eine ungesunde und einseitige Ernährung (eine Mangelernährung ist häufig die Ursache von Hautproblemen)
  • Nikotin-, Tabletten- und Alkoholkonsum
  • Stress und Sauerstoffmangel
  • die Verwendung ungeeigneter Kosmetika

Achte auf:

  • ausgiebige Spaziergänge
  • Hygiene
  • eine ausgeglichene und ausreichende Flüssigkeitszufuhr (viel stilles Mineralwasser oder ungesüßten Kräutertee)
  • eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung

Apfelessig gegen Pickel wirkt ausgleichend auf Deine Haut und hilft ihr, sich wieder zu regenerieren. Der natürliche Säureschutzmantel wird durch den Apfelessig gegen Pickel wieder hergestellt und stabilisiert. Deine Haut ist gesund, wenn der Säureschutzmantel in einem pH-Bereich zwischen 4,5 und 5,5 liegt. Apfelessig gegen Pickel wirkt sanft und natürlich, weil der pH-Wert von Apfelessig bei ca. 4,5 liegt und ähnlich wirkt, wie der Säureschutzmantel Deiner Haut. Sollte der pH-Wert Deiner Haut zu niedrig sein, wird er ganz sanft wieder durch den Apfelessig gegen Pickel auf den Normalwert angehoben, ohne dass es zu Hautreizungen kommt.

Die desinfizierende Wirkung bei der Anwendung von Apfelessig gegen Pickel ist durch den Schwefel erklärbar, der ganz natürlich im Apfelessig enthalten ist. Der Schwefel tötet Bakterien ab und lässt dadurch Entzündungen abklingen. Hinzu kommt, dass der Apfelessig aufgrund seiner Zusammensetzung die Fähigkeit hat, die Hautporen zusammenzuziehen und zu verkleinern, wobei zusätzlich bereits vorhandene Pickel ausgetrocknet werden.

Apfelessig gegen Pickel kann nicht nur äußerlich verwendet werden, sondern auch innerlich. Der gezielte Genuss von Apfelessig steigert den Stoffwechsel und entschlackt / entgiftet den Organismus von innen. Das ist besonders wichtig, damit Gifte aus dem Körper transportiert werden können, die ansonsten für eine unreine Haut verantwortlich gemacht werden können.

Apfelessig gegen Pickel, die einfache Anwendung

Apfelessig gegen Pickel kannst Du direkt auf die Haut auftragen. Empfehlenswert ist eine 1 : 1 oder 1 : 2 Verdünnung mit destilliertem Wasser. Das bedeutet, dass Du 50 ml Apfelessig mit 50 Milliliter, oder 50 ml Apfelessig mit 100 ml destilliertem Wasser mischst. Sollte die Mischung zu stark für Dich sein, gibst Du einfach noch ein wenig Wasser hinzu. Diese Mischung kannst Du mit einem Wattebausch zur Reinigung der Haut verwenden, aber auch mit einem Wattestäbchen direkt auf einen Pickel auftupfen. Verwende den verdünnten Apfelessig gegen Pickel wie ein Gesichtswasser. Du kannst die Mischung nach der Anwendung auf der Haut antrocknen lassen und brauchst sie nicht wieder abzuwaschen. Bis zu 3 x täglich kannst Du die Anwendung wiederholen, wenn Deine Pickel in einer akuten Phase sind. Sobald sich die Haut beruhigt und selber wieder gestärkt hat, kannst Du die Anzahl der Anwendungen reduzieren. Eine Hautreinigung mit dem Gesichtswasser aus Apfelessig und Wasser ist auf jeden Fall am Morgen und am Abend empfehlenswert. Solltest Du Make-up verwenden, ist es wichtig, dass Du die Make-up Reste vor der Nachtruhe intensiv entfernst. Die Mischung aus Apfelessig und Wasser lässt sich einfach auf ein Moltontuch geben und auf den Rücken oder die Brust auflegen, wenn Du lästige Pickel in diesen Hautbereichen mit Apfelessig gegen Pickel entfernen möchtest.

Bei der inneren Verwendung von Apfelessig gegen Pickel kannst Du auf 100 ml Wasser 0,5 bis 1 EL Apfelessig geben. Rühre die Mischung gut um und gebe bei Bedarf noch ein wenig Honig dazu. Bis zu 3 x am Tag kannst Du bis zu 300 ml dieser Mischung trinken. Alternativ kannst Du anstelle von Wasser und Honig auch Fruchtsaft oder verdünnten Fruchtsaft für die Zubereitung der Apfelessigmischung verwenden.

Besonders wirksam ist Apfelessig gegen Pickel, wenn er als Dampfbad verwendet wird. Hierfür benötigst Du 1 Liter kochendes Wasser, eine ausreichend große Schüssel und ca. 70 bis 100 ml Apfelessig. Sobald das Wasser ein wenig abgekühlt ist und etwa eine Temperatur von 80 Grad erreicht hat, kannst Du den Apfelessig unterrühren, Dich über die Schüssel beugen und ein Handtuch über Deinen Kopf legen. Führe das Dampfbad so lange wie möglich durch, umso intensiver ist die Wirkung. Nach Beendigung des Dampfbads brauchst Du nur noch die Haut abzutrocknen. Es lohnt sich auch, die aufgeweichte Haut mit einem Peelingshandschuh zu massieren, damit aufgeweichte Hautschüppchen einfach abgelöst werden können.

Worauf Du beim Verwenden von Apfelessig gegen Pickel achten musst

Bevor Du zum ersten Mal Apfelessig gegen Pickel verwendest, solltest Du darauf achten, dass Du einen Apfelessig von höchster Qualität kaufst. Am besten entscheidest Du Dich für einen naturtrüben Apfelessig in Bio-Qualität. Da Du den Apfelessig gegen Pickel, ob innerlich oder äußerlich, nur sehr sparsam verwendest, lohnt es sich auf jeden Fall für eine sehr gute Qualität etwas mehr zu investieren. Ein guter Apfelessig ist reich an Magnesium, Kalium und Natrium, er enthält zudem natürlichen Schwefel. Diese Bestandteile sind wichtig, um die Haut gesund erhalten zu können.

Bei der äußerlichen Anwendung vom Apfelessig gegen Pickel musst Du lediglich aufpassen, dass der Apfelessig nicht in die Augen gerät. Es könnte ein unangenehmes Brennen im Auge verursacht werden.

Achte bei der Anmischung von Deinem Gesichtswasser oder Hauttonikum mit Apfelessig immer auf die richtige Mischung. Du solltest Deine Haut nicht strapazieren und keinesfalls eine zu hohe Dosierung wählen. Es kann daher durchaus sein, dass Du einige Zeit brauchst, bis Du die Dosierung gefunden hast, die für Dich am besten passt.

Bei der Anmischung der verschiedenen Dosierungen vom Apfelessig gegen Pickel solltest Du immer auf Hygiene achten. Aus dem Grund ist die Verwendung von destilliertem Wasser empfehlenswerter als von herkömmlichem Wasser aus dem Wasserhahn. Somit kannst Du Dir immer sicher sein, dass in dem Wasser keine Beimischungen oder Inhaltsstoffe sind, die Du in Deiner Naturkosmetik nicht haben möchtest.

Nachteile von Apfelessig gegen Pickel

Wirkliche Nachteile durch eine Anwendung von Apfelessig gegen Pickel gibt es für Dich nicht, Du musst Dich lediglich selber gut beobachten und selber herausfinden, welche Dosierung für Dich am besten geeignet ist. Sollte es zu eventuellen Hautreizungen kommen, musst Du sofort die Dosierung verringern. Falls Apfelessig gegen Pickel bei Dir nicht hilft oder Probleme bereitet, solltest Du Deinen Hautarzt aufsuchen und Dich beraten lassen.

Fazit

Apfelessig gegen Pickel wirkt in der Regel effektiv, schonend und natürlich. Die Anwendung ist einfach und kann sehr vielfältig sein. Ob als Gesichtswasser, Tonikum, pur, im Dampfbad oder bei der innerlichen Anwendung, der reine, naturtrübe Apfelessig in Bio-Qualität zeigt schon nach kurzer Zeit seine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung. Du kannst regelrecht zuschauen, wie sich die entzündete Haut regeneriert. Angenehm ist auch, wie günstig und sparsam die Verwendung von Apfelessig gegen Pickel ist. Selbst, wenn Du den Apfelessig täglich innerlich und äußerlich verwendest, wird eine Flasche Apfelessig gegen Pickel lange verwendbar sein.

Bild: © juefraphoto by fotolia.de

Weitere Informationen:
Hausmittel gegen Pickel
http://www.alles-essig.de/apfelessig/fuer-die-haut.html
https://www.gesundheit.de/wellness/koerperpflege/apfelessig-haut-haare

Wie auch DU deine Pickel in 7 Tagen loswerden kannst!

Ja, ich weiß, das klingt sehr reißerisch! Und auch ich habe dem nicht geglaubt! Das klingt schon wirklich viel zu schön um wahr zu sein. Als ich das erste mal auf diesen Ratgeber stieß, war ich auch so skeptisch!

Es ist eine komplette Anleitung mit genauen Schritten und Tipps, die man einfach nur umsetzen muss! Schon wird man seine Pickel dauerhaft los. Naja, so habe ich die Anleitung ausprobiert und war wirklich überwältigt von dem Ergebnis!

Wäre ich früher auf die Anleitung gestoßen, hätte ich mir viel Geld für Cremes und jeglichen anderen Mist gespart. Genau das ist das krasse: Man spart sich damit so viel Geld und wird die Pickel auch wirklich los!

Wenn sich das nicht lohnt, dann weiß ich auch nicht mehr. Du musst natürlich selbst entscheiden, ob du neue Sachen ausprobieren willst, aber interessant ist das auf alle Fälle! Hier ein paar Infos:

Mehr Informationen
Viel Spaß damit,
Johannes

Hinterlasse einen Kommentar

Browser-Marktanteile