Startseite » Blog » Mit Laser gegen Akne

Mit Laser gegen Akne

mit laser gegen akne
Aknenarben können heutzutage mittels Lasertechnologie gemildert und beseitigt werden.

Dabei wird grob zwischen zwei verschiedenen Technologien der Laserbehandlung unterschieden:
Dem Fraxellaser und dem Skin Resurfacing.

Fraxel

Bei der noch sehr neuen Fraxel- Lasermethode dringt der Laser durch die oberste Hautschicht ohne diese zu verletzen. Das unterscheidet die Methode im wesentlichen von den anderen Lasermethoden. Mikroskopisch kleine Hautareale können gezielt von den Laserstrahlen getroffen werden und produzieren daraufhin neues Kollagen. Alte oder geschädigte Zellen erneuern sich dadurch.

Es wird bei der Fraxel- Methode nie die komplette Haut behandelt. Durch das gezielte Auslassen des unverletzten Gewebes wird der Heilungsprozess deutlich beschleunigt. Trotzdem werden die Ergebnisse teilweise erst nach mehreren Wochen sichtbar. Eine Behandlung mit dem Fraxel- Laser erfolgt für optimale Ergebnisse in zwei bis sechs Sitzungen, je nach Narbentiefe. Je nach Größe der zu behandelnden Fläche kostet eine Behandlung zwischen 250 und 750 Euro. Das Verfahren soll eine Milderung der Narbentiefe um bis zu 40 % erreichen.

Die Behandlung

Die Behandlung mit dem Fraxel- Laser erfolgt in einer Praxisklinik für plastische und ästhetische Chirurgie. Die zu behandelnden Hautstellen werden zunächst gereinigt und desinfiziert. Es folgt der Auftrag eines Oberflächenanästhetikum, einer Creme die als Betäubung dient. Dieses muss einige Minuten einwirken, um die betäubende Wirkung zu zeigen. Die Behandlung selbst ist fast schmerzfrei. Patienten beschreiben den Schmerz als ein leichtes Brennen. Sobald die Betäubung nachlässt fühlt sich die Haut ähnlich wie bei einem Sonnenbrand an.

Die insgesamt zwei bis sechs Sitzungen erstrecken sich über einen Gesamtbehandlungszeitraum von zwei bis sechs Monaten. Du solltest pro Sitzung etwa 15 bis 60 Minuten einplanen, wieder abhängig von der Größe der zu behandelnden Hautfläche und der genauen Laser- Art. Zwischen zwei Sitzungen liegt ein Zeitabstand von mindestens vier Wochen, in denen sich das Kollagen neu bildet und täglich neue Erfolge sichtbar werden. Natürlich nur sehr langsam. Du solltest dich außerdem auf eine Ausfallzeit von 3-4 Tagen nach jeder Sitzung einstellen.

Fraxel CO2- Laser

Eine besondere Form des Fraxel- Lasers ist der CO2 Laser. Mit diesem Laser ist in fast allen Fällen nur eine einzige Sitzung nötig. Da hier viel aggressiver gearbeitet wird, findet die Behandlung unter Vollnarkose statt.
Ein ganz klarer Nachteil sind bei diesem Laser die hohen Kosten von 2000 Euro – kann sich in schweren Fällen aber lohnen, da eine Sitzung meist ausreichend ist – und die langen Ausfallzeiten von bis zu 14 Tagen. Das Gesicht kann in dieser Zeit ziemlich entstellt aussehen:
Die ersten zwei Tage wird es stark Nässen. Danach musst du dich 2-3 Tage lang auf unschöne Krusten einstellen, 1-2 weitere Wochen lang ist das Gesicht im Anschluss gerötet.

Laser-Skin-Resurfacing

Für besonders tiefe Aknenarben eignet sich die Laser- Skin- Resurfacing- Methode am besten. Hierfür werden Erbium- Yag- Laser, sowie CO2- Laser eingesetzt, ähnlich dem Fraxel CO2- Laser.
Bei dieser Methode werden die oberen geschädigten Hautschichten abgetragen, damit sich neuere und glattere Haut nachbilden kann. Wie auch beim Fraxellaser werden zusätzlich Kollagenfasern angeregt sich neu zu bilden oder sich zu regenerieren, eine natürliche Verjüngung des Stütz- und Bindegewebes der Haut findet statt.
Beim Laser- Skin- Resurfacing kann sowohl das gesamte Gesicht, wie auch nur einzelne Hautflächen behandelt werden.

Die Behandlung

Da bei dieser Behandlung eine Narkose notwendig ist, wird sie oft als Operation bezeichnet. Je nach dem wie tief die Aknenarben sind, muss einmal oder mehrfach behandelt werden. Eine Narbenkorrektur per CO2- Laser kann auch bei einem Dermatologen durchgeführt werden. Die Termine sollten möglichst in die Wintermonate gelegt werden, da die Haut vier Wochen vor und nach den Sitzungen keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden darf.

Je nach Größe der zu behandelnden Fläche dauert eine Sitzung zwischen 15 und 45 Minuten. Ein Laserkopf wird über die Haut gefahren und gibt kurze Impulse an die Haut ab. Für die optimale Regeneration ist ein Pflegeprogramm, speziell für den individuellen Hauttyp notwendig. Die Haut muss außerdem in den ersten zehn Tagen nach der Behandlung mehrmals pro Tag eingecremt werden, um die Regeneration zu beschleunigen und die Heilung bestmöglich zu unterstützen. Zudem sollte möglichst lange, mindestens aber zehn Tage lang, auf Make- Up verzichtet werden.

Wie effektiv sind die Lasermethoden?

Sowohl bei flachen, als auch tiefen Narben ist der Fraxel- Laser eine sehr effektive Narbenbehandlung, da sie die Zellen zur Neubildung zwingt. Die Narben werden je nach Fraxel- Laser entweder angehoben oder die Haut wird sanft abgetragen und gleicht sich der gesunden Hautstellen an.
Durch die Wunden, die in der Haut verursacht werden, können Entzündungen entstehen. Weitere Nebenwirkungen sind Hautrötungen ähnlich wie bei einem Sonnenbrand. Auch Schwellungen im Gesicht, Nässen und Krusten gehören zu dem Heilungsprozess dazu und sind daher unvermeidbar.

Bei der Laser- Skin- Resurfacing- Methode muss mit einer bis zu zehnwöchigen Rötung der behandelten Stellen gerechnet werden. Trotzdem ist der CO2- Laser besonders hautschonend. Auch hier sind deutliche Verbesserungen der Narben zu erkennen.

Wie effektiv die Methoden bei dir wirken, lässt sich leider nicht vorhersagen. Es gibt Fälle, in denen Narben sehr erfolgreich behandelt wurden, jedoch gibt es in verschiedenen Foren auch sehr unzufriedene Patienten.
Für den Erfolg entscheidend ist die Art der Vernarbung. Da Aknenarben meist kleiner und weniger tief sind, stehen die Erfolgschancen sehr gut. In jedem Fall aber wird die Haut geschmeidiger und die Narben nehmen eine unauffälligere Farbe an.
Du solltest dir in jedem Fall darüber im Klaren sein, dass sich Narben nicht vollständig entfernen lassen. Leider auch dann nicht, wenn dafür viel Zeit und Geld in die Hand genommen wird. Trotzdem lohnt sich eine Narbenbehandlung per Laser durchaus, denn die Narben werden weniger auffällig, durch Farbanpassung an die gesunde Haut und weist eine zartere Struktur auf.

Ebenso entscheidend für den Erfolg ist das Alter der Narbe. Je älter eine Narbe ist, desto besser wird das Ergebnis aussehen. Mindestens sollte die Narbe allerdings ein Jahr alt sein, da sie sich in dem ersten Jahr nach der Entstehung noch stark verändern kann.

Für die Wahl einer geeigneten Lasermethode können im Internet oft direkt bei den Praxen, die die Behandlungen anbieten, Vorher- Nachher- Bilder eingesehen werden. Besonders bei dem CO2- Laser überzeugen die Bilder durchaus.

Fazit

Schlussendlich lässt sich sagen, dass sich Narben sehr effektiv durch Laserbehandlungen korregieren lassen. Sie werden definitiv nicht komplett verschwinden, aber können deutlich unauffälliger werden und sich farblich der gesunden Haut besser anpassen. Die Tiefe kann zu dem um bis zu 40 % reduziert werden. Gerade wenn mehrere Sitzungen notwendig sind, kann eine Behandlung sehr teuer werden, daher sollte eine Behandlung genauestens abgewägt werden. Gerade durch Neubildung von Kollagen erhälst du durch das Lasern eine natürliche Hautverjüngung bzw. Hautkorrektur, die sehr natürlich aussieht. Die Behandlung per CO2 Fraxel bietet schnelle Erfolge, jedoch auch lange Ausfallzeiten von 14 Tagen. Diese müssen ebenfalls bei der Wahl beachtet werden. Wer unter Aknenarben leidet, ist mit einer Laserbehandlung im Großen und Ganzen aber gut beraten.

Weitere Informationen:
http://bfriends.brigitte.de/foren/schoenheitsbehandlungen/84813-fraxel-laser.html
http://www.stern.de/tv/neue-methode-laser-gegen-akne-3856168.html

Bild:
nikodash / fotolia.de

Teile mit deinen Freunden...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Browser-Marktanteile