Startseite » Blog » Kamille gegen Pickel & Akne

Kamille gegen Pickel & Akne

kamille-gegen-pickel-akneEine kleine und unscheinbare Pflanze. Einfache weißgelbe Blüten. Das ist Kamille. Schlicht im Aussehen aber groß in der Bedeutung für uns Menschen. Kamillentee ist der Klassiker schlechthin. Jeder kennt seine wohltuende Wirkung für den Magen, jeder hat ihn schon Mal gekostet. Aber wie schaut es mit Kamille gegen Pickel aus? Ja, die vielseitige Heilpflanze soll auch hier überzeugend punkten.

Ich habe mich auch jahrelang mit Pickeln gequält.
Hier beschreibe ich, wie ich sie losgeworden bin.

Wie wirkt Kamille?

Die Heilkraft der Kamille ist seit Jahrtausenden bekannt. Alte Quellen belegen, dass sie schon in der Antike als Heilpflanze geschätzt und medizinisch verwendet wurde. In Deutschland war die Kamille im Jahr 2002 sogar Heilpflanze des Jahres – nicht ohne Grund. Sie ist unglaublich vielseitig und wird gegen ein breites Spektrum an Krankheiten eingesetzt.

Die heilenden Kräfte konzentrieren sich vor allem auf die unscheinbaren, kleinen und zarten Blüten. Genau diese sind es, die in der Heilkunde überwiegend Anwendung finden. Wird eine Blüte mit den Fingern zerrieben, entfaltet sich ein aromatischer Duft. Das aus ihr gewonnene ätherische Öl hat eine typische Blaufärbung und entfaltet zahlreiche Wirkungen.

Das ätherische Öl der Kamille kann Entzündungen lindern und die Wundheilung begünstigen. Es wirkt antibakteriell und fungizid. Das bedeutet, es kann wirksam Bakterien und Pilze abtöten. Das Öl löst Krämpfe und wird bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Es wirkt hemmend auf Pepsin, einem Verdauungsenzym, welches die Magenschleimhaut angreifen kann.

Am bekanntesten ist die Anwendung der Kamille bei Erkrankungen der Atemwege. Entweder wird sie als Tee genossen, oder ihre Dämpfe werden über die Nase tief inhaliert. Das beruhigt die Schleimhäute und lässt sie schnell abschwellen. Das Nasensekret kann schnell abfließen. Desinfizierende Spülungen kommen bei Erkrankungen des Genitalbereichs zum Einsatz.

Die Kamille und die Arzneipräparate, die aus ihren Wirkstoffen gewonnen werden, sind ein fester Bestandteil der Hausapotheke. Die Wirkstoffe der Kamille haben auch positive Wirkungen auf unsere Haut. Kamille gegen Pickel, diese Anwendung wird nachfolgend detaillierter beschrieben.

Kamille gegen Pickel – wie wirkt das?

Jugendliche leiden am häufigsten unter Hautunreinheiten und sich daraus entwickelnden Pickeln. Schnell wird da zu Kosmetik gegriffen, meist ohne dauerhaften Erfolg. Solche Mittelchen sind auch noch teuer und für die meisten Jugendlichen nicht erschwinglich. Kamille gegen Pickel wirkt auf natürliche Art und Weise. Der Einsatz von Kamille gegen Pickel ist zudem auch noch eine ausgesprochen günstige Möglichkeit Pickel zu bekämpfen. Doch nach welchem Prinzip erfolgt hier die Heilung?

Kamille verfügt über mehrere Wirkstoffe, die gut für die Gesundheit der Haut sind. Bisabolol zum Beispiel ist ein Hauptwirkstoff der Kamille, der antibakteriell und entzündungshemmend wirkt. Bei äußerer Anwendung auf der Haut wirkt er besonders gut und beugt der Entstehung von Pickeln vor. Matricin und Chamazulen unterstützen die Zellregeneration und kurbeln den Hautstoffwechsel an. Kamille reguliert die Talgproduktion der Haut. Talg ist die Ursache für fettige Haut und damit mit verantwortlich für die Entstehung von Mitessern. Haben sich auf der Haut bereits Pickel gebildet, kann die Kamille ebenfalls helfen.

Für eine reine Haut ist eine gründliche Reinigung wichtig. Ein Dampfbad mit Kamillenblüten hilft, indem es die verunreinigten und verstopften Poren öffnet. Die Schmutzpartikel lassen sich leicht entfernen. Gleichzeitig wird die Haut auf sanfte Weise desinfiziert. Das beugt neuen Pickeln vor.

Kamille wirkt indirekt auf den Hormonhaushalt, ist daher auch als Mittel gegen Akne geeignet. Kamille gegen Pickel kann innerlich und äußerlich angewendet werden. Kamille als Tee gegen Pickel wirkt im Inneren des Körpers, indem es alle Entzündungen eindämmt.

Kamille gegen Pickel – so wird sie angewendet!

Kamille kann gegen Pickel auf unterschiedliche Arten angewandt werden. Ein Dampfbad aus Kamille ist die direkteste Methode Kamille gegen Pickel einzusetzen. Bevor Du das Kamillenbad zubereitest, reinige zuerst gründlich Deine Gesichtshaut, idealerweise mit einer sanften Waschlotion. Gebe eine handvoll getrocknete Kamillenblüten in etwa zwei Liter Wasser. Wähle dafür einen möglichst breiten Topf, damit besonders viel Dampf aufsteigen kann. Koche die Mischung auf.

Sobald der Tee köchelt, steigen Dämpfe auf. Nimm jetzt den Topf vom Herd und lasse die Mischung noch etwa fünf Minuten ziehen. Beuge danach Deinen Kopf vorsichtig darüber. So tief, wie es für Dich noch gut zu ertragen ist. Ein großes Handtuch über dem Kopf hält die Dämpfe zurück und in der Nähe des Gesichts. Den heißen Dampf atmest Du am besten durch die Nase ein. Da Kamille die Augen reizen kann, solltest Du während der Anwendung die Augen geschlossen halten. Der Dämpfe mit den desinfizierenden Wirkstoffen der Kamille legen sich auf Deine Haut und dringen tief in die geöffneten Poren ein. Die desinfizierende und beruhigende Wirkung entfaltet sich.

Statt Dich den Dämpfen direkt auszusetzen, kannst Du auch eine Kompresse damit tränken und diese auf die unreinen Hautstellen auflegen. Die Kompresse sollte 15 bis 20 Minuten auf der Haut verbleiben, damit die Wirkstoffe der Kamille gut einziehen können. Auch ein Waschlappen kann in den Tee getaucht und aufs Gesicht gelegt werden. Jedoch solltest Du ihn zuvor leicht ausdrücken, damit die Flüssigkeit nicht über Dein Gesicht läuft.

Kamille ist auch in konzentrierter Form als ätherisches Öl erhältlich. Es bietet sich ausgezeichnet als Badezusatz an. Einige wenige Tropfen des ätherischen Öls reichen schon aus, um eine spürbare Wirkung zu erzielen. Die genaue Dosierung entnimmst Du der beiliegenden Anleitung. Das ätherische Öl im Badewasser wirkt auf die gesamte Haut des Körpers und beugt Hautunreinheiten vor. Gegen Mitesser und Pickel im Gesicht kannst Du etwas Kamillenöl auftupfen. Ein Wattebausch und ein Wattestäbchen eignen sich gut zum Auftragen des Öls.

Kamille gegen Pickel kannst Du auch in Form einer Salbe oder Creme nutzen. Vielleicht ist Dir schon aufgefallen, dass sehr viele Cremes auf Basis von Kamille angeboten werden. Es gibt sogar spezielle Cremes gegen Pickel, die eine besonders hohe Wirkstoffkonzentration aufweisen. Sie können direkt auf der Haut aufgetragen werden. Ebenso kannst Du Gesichtswasser mit Kamille verwenden, nachdem Du Deine Haut gereinigt hast.

Kamille gegen Pickel lässt sich auch als Tee vorbeugend einsetzen. Bereits nach 3 bis 5 Tagen zeigt er eine sichtbare Wirkung. Trinke jeden Tag eine Tasse Kamillentee, nicht mehr. Die positive Wirkung kann so bis zu einem halben Jahr andauern.

Übrigens, ein Erste Hilfe Mittel gegen Pickel sind Eiswürfel aus Kamillentee. Die Kombination von Kamille und Eiswürfel gegen Pickel bündelt gleich zwei Vorteile: die kühlende Wirkung des Eises mit der desinfizierenden Wirkung der Kamille. Koche dafür den Tee nach der Verpackungsanleitung und lasse ihn abkühlen. Fülle den Tee anschließend in einen Eiswürfelbehälter und stelle diesen über Nacht in das Gefrierfach. Die fertigen Eiswürfel kannst Du bei Bedarf direkt auf die entzündeten Hautstellen legen. Der Eiswürfel sollte wegen der Kälte immer nur für eine Minute auf die Haut gelegt werden. Solltest Du eine besonders empfindliche Haut haben, kannst Du den Eiswürfel in ein sauberes Tuch wickeln, bevor Du ihn auf die Haut legst. Sobald der Eiswürfel zu schmelzen beginnt, wird das Tuch mit den Wirkstoffen der Kamille durchtränkt und kann sie an die Haut abgeben.

Kamille gegen Pickel – worauf ist zu achten?

Kamille gibt es in unterschiedlichen Sorten. Im heimischen Garten und im Handel findet man meist die sogenannte gemeine Hundskamille. Diese ist für die Anwendung nicht optimal. Verwende am besten die echte Kamille. Die neue Sorte Manzana chamomilla hat den höchsten Anteil an Bisobolal, einem für die Haut wichtigen Wirkstoff. Kamille gegen Pickel sollte vor allem aus biologischem Anbau stammen. So gehst Du sicher, dass sie nicht mit schädlichen Stoffen belastet ist. Du kannst sie in jeder Apotheke und in den meisten Drogeriemärkten kaufen. Lose Kamille eignet sich besser als Kamille, die schon in Teebeutel verpackt ist. Zur Not kannst Du aber auch die Teebeutel nutzen, falls Du keine lose Kamille zur Hand hast.

Da die Kamille mit stark wirkenden Stoffen aufwartet, ist es unerlässlich, auf die Art und Weise der Anwendung genau zu achten. Insbesondere solltest Du Dich an die Dosierungsmenge halten. Das gilt vor allem für die verschiedenen medizinischen Hautprodukte.

Kamille gegen Pickel – gibt es Nachteile?

Die Wirkstoffe der Kamille können die Augen reizen. Daher ist hier besondere Vorsicht geboten. Die Reizung klingt schnell ab, und wenn die Kamille gegen Pickel genau nach Anweisung angewendet wird, sind keine Nachteile zu befürchten.

Kamille gegen Pickel – das Fazit

Was spricht für Kamille gegen Pickel? Es hat sich gezeigt, dass die Kamille eine hochwirksame Heilpflanze ist. Sie kommt aus der Natur und entfaltet ihre Kraft auf eine vollkommen natürliche Weise. Sie eignet sich gut für alle, die eine unbedenkliche Alternative zu herkömmlicher chemischer Medizin suchen. Die Kamillenblüten sind zudem günstig zu bekommen. Sie hat auch nach längerer Anwendungszeit keine Nebenwirkungen. Kamille gegen Pickel ist ein Mittel, das alle Betroffenen kennen sollten.

Weitere Informationen:
Hausmittelchen gegen Pickel
Apfelessig gegen Pickel
Was tun gegen Pickel am Rücken?
Kokosöl gegen Pickel
http://www.praxisvita.de/kamille-der-beste-freund-der-haut-die-besten-hausmittel-gegen-hautausschlag
https://www.netdoktor.de/heilpflanzen/kamille/

Wie auch DU deine Pickel in 7 Tagen loswerden kannst!

Ja, ich weiß, das klingt sehr reißerisch! Und auch ich habe dem nicht geglaubt! Das klingt schon wirklich viel zu schön um wahr zu sein. Als ich das erste mal auf diesen Ratgeber stieß, war ich auch so skeptisch!

Es ist eine komplette Anleitung mit genauen Schritten und Tipps, die man einfach nur umsetzen muss! Schon wird man seine Pickel dauerhaft los. Naja, so habe ich die Anleitung ausprobiert und war wirklich überwältigt von dem Ergebnis!

Wäre ich früher auf die Anleitung gestoßen, hätte ich mir viel Geld für Cremes und jeglichen anderen Mist gespart. Genau das ist das krasse: Man spart sich damit so viel Geld und wird die Pickel auch wirklich los!

Wenn sich das nicht lohnt, dann weiß ich auch nicht mehr. Du musst natürlich selbst entscheiden, ob du neue Sachen ausprobieren willst, aber interessant ist das auf alle Fälle! Hier ein paar Infos:

Mehr Informationen
Viel Spaß damit,
Johannes

Hinterlasse einen Kommentar

Browser-Marktanteile