Startseite » Blog » Salzwasser gegen Pickel

Salzwasser gegen Pickel

Salzwasser gegen PickelSalzwasser gegen Pickel? Ja, das hilft tatsächlich. Wenn Du einmal am Meer warst, kennst Du vermutlich die heilende Wirkung des Salzwassers:

Es fördert die Wundheilung und spendet Linderung bei diversen Hautkrankheiten. Die salzhaltige Luft im Reizklima des Meeres ist Balsam für Körper und Geist.

Diese Heilwirkung hilft auch gegen Hautunreinheiten: Bereits seit Generationen wird Salzwasser gegen Pickel als natürliche Alternative zu klassischen Kosmetikprodukten verwendet. Denn die Haut wird von Schmutz und Bakterien gereinigt. Das wissen die Menschen bereits seit Jahrtausenden zu schätzen.

Warum wirkt Salzwasser gegen Pickel?

Um zu verstehen, wie Salzwasser gegen Pickel wirkt, musst Du wissen, dass Salz viele für den Körper wichtige Mineralien wie Kalium, Jod, Calcium oder Eisen enthält. Salz hilft Deinem Körper, Schlacken und Giftstoffe abzubauen.

Wenn Du oft im Meer gebadet hast, dann hast vielleicht auch schon beobachtet, dass Wunden im Salzwasser besser heilen und sich die Haut allgemein glatter anfühlt. Denn das Salzwasser trägt alte Körperzellen ab und regt gleichzeitig die Bildung neuer Körperzellen an.

Deine Haut wird glatter und zarter, da das Salz auch eine leicht desinfizierende Wirkung hat und somit hilft, Hautunreinheiten zu beseitigen.

Bei der Anwendung von Salzwasser gegen Pickel können verschiedene Salze zum Einsatz kommen. Denn unterschiedliche Salze unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung und nicht jeder Mensch reagiert auf die gleiche Art auf das jeweils zur Anwendung kommende Salz. Meist kommt Meersalz oder Salz aus dem Toten Meer zur Anwendung. Aber auch Himalayasalz erfreut sich großer Beliebtheit.

Salzwasser gegen Pickel: So funktioniert die Behandlung

Es gibt unterschiedliche Arten, Salzwasser gegen Pickel anzuwenden. Natürlich kannst Du bei einem Bad im Meer von der heilenden und die Gesundheit fördernden Wirkung des Salzwassers profitieren. Da jedoch das Meer meist nicht vor der Haustür liegt, zeigen wir Dir einige Möglichkeiten auf, Salzwasser gegen Pickel auch zu Hause anzuwenden.

Aber Achtung: Akne im Gesicht erfordert eine schonende Behandlung, da die Gesichtshaut besonders empfindlich ist.

Das Meer in der Badewanne: Ein Salzbad

Mit einem Salzbad holst Du Dir das Meer sozusagen in die heimische Badewanne. Insbesondere bei unreiner Haut am ganzen Körper ist diese Behandlung zu empfehlen. Dazu solltest Du einmal in der Woche ein Salzwasserbad nehmen, um mit Salzwasser gegen Pickel und andere Hautunreinheiten vorzugehen. Löse dazu ungefähr 400 Gramm Meersalz in lauwarmem Wasser auf.

Meist wird eine Wassertemperatur von 38 Grad Celsius empfohlen. Sobald das Salz aufgelöst ist, badest Du für ca. 15 bis 20 Minuten im Salzwasser. Dabei kannst Du auch Dein Gesicht mit dem Salzwasser befeuchten.

Länger als 20 Minuten solltest Du jedoch nicht im Salzbad verweilen, da das Salzwasser bei längerem Baden die Haut zu stark austrocknet. Aus dem gleichen Grund solltest Du Dich nach dem Salzbad kurz abduschen.

Die Solebehandlung

Ähnlich wie das Salzbad ist die Solebehandlung eine weitere Möglichkeit, mit Salzwasser gegen Pickel vorzugehen. Löse dazu zwei bis drei Teelöffel Salz in etwas warmem Wasser auf. Da Salzkristalle Deine Haut reizen oder verletzen könnten ist es wichtig, die Salzlösung durch Rühren vollständig aufzulösen. Die fertige Solelösung wird dann mit einem Wattebausch auf die Pickel aufgetragen. Nach einer kurzen Einwirkzeit spülst Du die Solelösung mit reichlich klarem Wasser ab. Die Solebehandlung ist eine Möglichkeit, Salzwasser gegen Pickel auch im Gesicht anzuwenden. Bei Bedarf kann die Behandlung täglich wiederholt werden. Da Salzwasser jedoch dazu neigt, die Haut auszutrocknen empfiehlt es sich, im Anschluss an die Behandlung eine feuchtigkeitsspendende Lotion aufzutragen.

Akne-Behandlung mit dem Salz-Wasser-Dampfbad

Ein Dampfbad ist ebenfalls für eine Behandlung mit Salzwasser gegen Pickel geeignet. Denn so wird Dien Gesicht porentief gereinigt. Löse dazu zwei bis drei Esslöffel Salz vollständig in zwei bis drei Litern kochendem Wasser auf. Auch beim Dampfbad solltest Du darauf achten, dass das Salz vollständig im Wasser gelöst ist.

Sobald das Wasser kocht, nimmst Du den Topf vom Herd und gießt das Salzwasser in eine Schüssel. Beuge Dich im Abstand von ca. 30 Zentimetern über die Schüssel und bedecke den Kopf mit einem Handtuch.

Angenehmer Nebeneffekt: Hier hilft nicht nur das Salzwasser gegen Pickel, sondern befreit auch die Atemwege – ähnlich der Wirkung der salzhaltigen Luft am Meer.

Die Dampfbad-Anwendung solltest Du alle drei Tage wiederholen und den Dampf dabei ca. 15 Minuten einwirken lassen. Mit Kamille oder Teebaumöl kann die Wirkung des Dampfbads verstärkt werden.

Kompressen – Die Salz-Dampfbad-Alternative

Falls Dir ein Dampfbad zu heiß oder unangenehm ist, was insbesondere im Sommer oft der Fall sein wird, empfiehlt sich eine Behandlung mit einer Kompresse als Alternative. Ähnlich wie bei der Solebehandlung wird hier wiederum Salzwasser gegen Pickel verwendet. Dazu wird die Salzlösung auf eine Kompresse aufgebracht und das Gesicht oder die betroffenen Hautpartien mit der Kompresse abgedeckt.

Nach einigen Minuten Einwirkzeit solltest Du Dein Gesicht bzw. die behandelte Hautpartie mit kaltem Wasser abwaschen. Dies verhindert das Austrocknen der Haut und schließt die Poren. Anschließend ist zu empfehlen, die Haut mit einer Lotion zu behandeln.

Ein Peeling mit Salz als Alternative zur Behandlung mit Salzwasser gegen Pickel

Anstatt mit Salzwasser gegen Pickel vorzugehen, kannst Du Deiner Haut auch ein Salzpeeling gönnen. Dabei reibst Du Deine Haut z.B. während des Duschens oder des Badens mit etwas Salz ein. Diese Behandlung lindert den Juckreiz und befreit von Hautschuppen. Es wird allerdings empfohlen, diese Behandlung höchstens einmal monatlich durchzuführen, um eine Verhornung der Haut zu vermeiden.

Eine Gesichtsmaske mit Honig und Salz

Eine weitere Alternative zur Behandlung Deiner Haut mit Salzwasser gegen Pickel ist die Herstellung einer Gesichtsmaske mit Salz und Honig. Vermische dazu zwei Teelöffel Salz mit drei Teelöffeln Honig. Die so hergestellte Gesichtsmaske verteilst Du im Gesicht und lässt sie ungefähr zehn Minuten einwirken. Während das Salz die Haut reinigt, spendet der Honig Deiner Haut Feuchtigkeit. Im Anschluss an die Behandlung wäschst Du die Gesichtsmaske mit warmem Wasser ab.

Behandlung mit Salzwasser gegen Pickel – Worauf musst Du achten?

Die Behandlung Salzwasser gegen Pickel ist eine natürliche Alternative zu Kosmetikprodukten. Doch wie bei vielen Anwendungen gilt auch bei der Behandlung mit Salzwasser gegen Pickel, dass es auf die richtige Dosierung ankommt. Denn viel hilft nicht immer viel. In Maßen angewendet, hilft die Behandlung mit Salzwasser gegen Pickel.

In Massen kannst Du Deiner Haut schaden. Achte also unbedingt darauf, die jeweilige Behandlung nicht häufiger oder länger als empfohlen anzuwenden. Denn Salz kann die Haut auch austrocknen, wenn es zu lange und zu intensiv angewendet wird. Zu intensive Anwendung kann die Barrierefunktion der Haut beeinträchtigen, was die Akne im ungünstigsten Fall sogar verschlimmern kann.

Insbesondere bei der Anwendung von Salzwasser gegen Pickel im Gesicht solltest Du unbedingt darauf achten, dass das Salz vollständig aufgelöst ist. Denn Salzkristalle können die empfindliche Gesichtshaut verletzen. Wichtig ist auch, die Haut nach der Anwendung von Salzwasser gegen Pickel wieder mit der notwendigen Feuchtigkeit zu versorgen. Deshalb solltest Du das Salz nach der Anwendung zunächst gründlich abwaschen und auf die behandelten Stellen anschließend eine feuchtigkeitsspendende Lotion auftragen.

Nachteile einer Behandlung mit Salzwasser gegen Pickel

Wie bereits beschrieben kann die Anwendung von Salzwasser gegen Pickel insbesondere bei übermäßiger oder zu langer Behandlung zur Austrocknung der Haut führen. Insbesondere im Gesicht ist deshalb darauf zu achten, das Salz vollständig aufzulösen und das Salzwasser gegen Pickel nicht zu intensiv anzuwenden.

u intensive Anwendung kann zur Verhornung der Haut führen oder sich negativ auf die Barrierefunktion der Haut auswirken und somit sogar Akne begünstigen. Da Salz die Austrocknung der Haut begünstigt, wird im Anschluss an die Behandlung grundsätzlich das Abwaschen der behandelten Stellen empfohlen. Weiter sollten die behandelten Hautpartien mit einer Lotion nachbehandelt werden, um den Feuchtigkeitsverlust auszugleichen.

Salzwasser gegen Pickel – richtig angewendet eine natürliche Behandlungsalternative

Richtig angewendet ist Salzwasser gegen Pickel eine natürliche Behandlungsalternative bei Akne und Hautunreinheiten. Als seit Jahrtausenden verwendetes Haus- und Heilmittel entfaltet Salz seine heilende und wohltuende Wirkung. Es stehen Dir unterschiedliche Behandlungsalternativen zur Verfügung. Allerdings solltest Du unbedingt auf die richtige Anwendung achten und die Anwendung von Salzwasser gegen Pickel in der empfohlenen Häufigkeit und Dauer durchführen. Anschließend solltest Du Deiner Haut mit einer Lotion Feuchtigkeit zuführen. So wird Salzwasser gegen Pickel zur natürlichen Alternative klassischer Behandlungsmethoden mit Kosmetikprodukten.

Weitere Informationen:
Pickel am Hintern wegbekommen
Bekannte Hausmittel gegen Pickel
https://www.zentraldrogerie.de/magazin/salzwasser-und-haut/
http://www.aachener-zeitung.de/ratgeber/gesundheit/hautpflege-mit-salz-antibakterielle-wirkung-gegen-akne-und-schuppen-1.285604

Hinterlasse einen Kommentar

Browser-Marktanteile